preload
 

Neues Sicherheitskonzept des DFB

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 44, 45, 46  Weiter
Comunio.de Foren-Übersicht -> Bundesliga - Talk
Autor Nachricht
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Nov 2012 15:29   Titel: Antworten mit Zitat

Hört sich schon wieder nach der nächsten Nebelkerze an.

Wegen mir sollen sie alle VIP Logen mit Drogenhunden durchsuchen und bei allen Funden auch gerne noch Analsondenroboter herankarren. Nur ändert das nicht an der Tatsache, dass es mit den Zielen vom Sicherheitskonzept nichts zu tun hat. Ob Promi A in Loge B sind ne Line zieht, oder nicht ist nunmal keine Sicherheitsverletzung, auch wenn sich (ich zitiere): jetzt einige User absichtlich blöd stellen.

Wie wäre es mit dem thread: Dekadenz und Drogen im VIP Bereich.
Nach oben
Dr.Exel
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 05.06.2011
Beiträge: 8428
BeitragVerfasst am: 14 Nov 2012 15:34   Titel: Antworten mit Zitat

Gleiches Recht auf Polemik für alle!
_________________

Dr. Exel - Frauen-Spoxalnotenwürflerversteher
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Nov 2012 15:39   Titel: Antworten mit Zitat


Exel2 hat folgendes geschrieben:
Gleiches Recht auf Polemik für alle!

Aber auch da sind, wie überall, manche gleicher als andere.
Übrigens soll es auch beim Spiel Wuppertal - Siegen solche Zelte für die Auswärtsfans geben. Mal sehen, wie sich das entwickelt und ob das irgendwie eine Vorstufe ist, um die Reaktionen zu testen.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Nov 2012 17:32   Titel: Antworten mit Zitat

Haha interessante Wendung, die das ganze genommen hat

Mit den Yuppie-Drogen hab ich kein Problem, die gehören eh alle erlaubt. Aber was wenn da mal einer durchtickt und mangels Kontrolle mit seiner versteckten Knarre um sich ballert? Muss erst etwas schlimmes passieren, damit es alle merken wie gefährlich das ist? Ich trau mich bei der Vorstellung kaum noch mit meinen Kindern ins Stadion
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Nov 2012 19:23   Titel: Antworten mit Zitat


rauuul hat folgendes geschrieben:

whisky0882 hat folgendes geschrieben:
Es gibt aber einen entscheidenen Unterschied, mal abgesehen davon das das offene tragen von Schusswaffen in einigen Staaten in den USA erlaubt ist (persönlich hätte ich auch in Deutschland damit kein Problem) ist das garnicht das Problem.


Mit dem Thema hat die ganze Diskussion ja schon seit ewigen Zeiten nichts mehr zu tun, da kann man ja auch ne OT-Frage stellen.
Nur damit ich das richtig verstehe, du findest die total überzogenen Sicherheitsmaßnahmen am Stadioneingang ok, weil ja damit alle vor ganz schlimmen Gefahren beschützt werden, hättest aber gleichzeitig kein Problem damit, wenn jeder ne Wumme am Gürtel durch die Stadt tragen würde?
Das find ich richtig stark .


a) finde ich sie nicht überzogen

Ich stelle nur klar, dass man Regeln einhalten sollte, die sind nunmal so und dann hat man sich daran zu halten, um das durchzusetzen muss man halt dann zu anderen Mitteln greifen.

b) im arabischen Raum soll es durchaus auch üblich sein mit der AK47 ein paar Freundesschüsse bein nem Tor seiner Mannschaft abzufeuern, will ich das in Deutschland, sicherlich nicht. Aber ich bin auch keiner der Waffen verabscheut, Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen.

Nimmt man aktuell die Zeitung, erfährt man das gerade ein (wohl) Hooligan vor Gericht steht, der hat mit 5 anderen dafür gesorgt das einer fast hops geht. Es ist auch prinzipell egal, ob ich jemanden mit nem Basballschläger auf den Kopf haue oder mit nem Kaliber 22er in den Kopf schieße, beides prinzipell tödlich. Beides muss nicht sein, bzw, ist zu Recht verboten.

Auf der anderen Seite gibt es durchaus Statistiken (die man wie immer so oder so auslegen kann) die zu beweisen scheinen das Einbrüche und Co gewaltig zurückgehen, wenn jeder potenzielle Hausbesitzer oder Mieter einer sein könnte, der den Einbrecher schlicht erschießt.

Was ich damit sagen will, für jeden Straftäter steigt das Risiko, das er auf jemanden trifft der besser bewaffnet oder zumindest gleich bewaffnet ist. Das Risiko das einer zurückschießt ist einfach größer.

Warum tragen viele Leute denn Messer oder Pfefferspray oder ähnliches mit sich rum? Weil sie meinen das man sich schützen muss. Ob man das mit nem Revolver tut, oder mit nem Messer ist potenziell erstmal egal in meinen Augen, die Folgen sind im schlimmestenfall (egal ob Angriff oder Verteidigung) die gleichen.

In Bremen gilt im Bereich der Discomeile am Bahnhof ein komplettes Waffenverbot, dieses wird wieder abgeschafft, weil auch ohne Waffen es nicht zu weniger Körperverletzungen gekommen ist.

Das alles hat mit dem Sicherheitskonzept der DFL nichts zu tun, und gehört eher in den Offtopicbereich, wenn du Interesse hast darüber zu diskutieren. Mein Standpunkt in dieser Sache dürfte klar sein.
Nach oben
$eanphilip
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 28.05.2004
Beiträge: 8086
BeitragVerfasst am: 14 Nov 2012 19:46   Titel: Antworten mit Zitat


M. Eláno hat folgendes geschrieben:
Da es in diesem Bereich aber praktisch keine Anzeichen für ein massiveres Problem grundsätzlicher Art - insbesondere den Handel mit Drogen auf Logenplätzen und VIP-Bereichen dieser Republik - gibt, kann man mit der laxen Handhabung mE durchaus einverstanden sein.


Sagt dir Roberto Boninsegna was? Die Cola Dose kam von der Haupttribüne.

Bzgl. VIP-Zelt. Ich stelle die Behauptung auf, dass jeder zweite Fahrer eines (Privat)autos (Taxen ausdrücklich ausgenommen) den VIP-Parkplatz alkoholisiert verlässt. Einige im Toleranzbereich andere aber auch in dem Bereich wo eine MPU unvermeidlich wäre.

Warum wird dort bewusst auf solche Kontrollen verzichtet? Etwa wegen der Wichtigkeit einiger Besucher? Die Gefahren für Außenstehende durch Ange- bzw. Betrunkene im Straßenverkehr halte ich für weitaus als durch pyrotechnische Erzeugnisse.

Vielleicht bin ich mit 50% ein wenig forsch. Aber es sind regelmäßig viel zu viele. Weder Vereine, noch Umstehende oder Polizei stören sich daran.

Wann immer wir mit Statistiken konfrontiert werden uns Wahrheiten vorenthalten.

Die meisten Geschwindigkeitsvergehen auf der Autobahn werden prozentual übrigens von Polizisten auf der Heimreise nach Einsätzen begangen. Quelle ist dieses, eher schwachsinnige, Buch.

http://www.amazon.de/Inside-Polizei-unbekannte-Seite-Polizeialltags/dp/3868831916

Man muss halt gucken das man immer auf der "gleicher"-Seite im Leben ist. Gleich, aber trotzdem mit mehr Privilegien ausgestattet.
_________________

Wir versaufen unser Geld
in den Kneipen dieser Welt
internationaaaaal

Wir versaufen den Kredit
in uns'rer Bundesrepublik
wieder nationaaaaal

Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 09:13   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:
Darum gehts im Großen und Ganzen doch überhaupt nicht. Hier wird gebetsmühlenartig wiederholt das die, mglw. Nacktkontrollen, grundsätzlich und immer rechtswidrig sind, sind sie nicht - irgendwelche Einwände?

Mit dem Zusatz "bei Fußballspielen". Von "grundsätzlich" und "immer" hat niemand gesprochen.


Zitat:
Zu beanstanden war die umstrittene Maßnahme im Falle der Klägerin jedoch deshalb, weil die von der Polizei entwickelten Kriterien zur Bestimmung potentieller Transportpersonen – von der Natur der Sache her - "unscharf" waren und erwarten ließen, dass es sich bei der überwiegenden Mehrheit der hiernach zur Durchsuchung ausgewählten Personen um "harmlose" Spielbesucherinnen und Spielbesucher handeln würde...

Diese "Natur der Sache" wird sich nicht ändern, da immer nach optischen Kriterien ausgewählt wird. Und diese reichen eben nun mal nicht für einen begründeten Verdacht aus. Und um mal die Kurve zum Thema hinzubekommen: Im Sicherheitskonzept steht doch ausdrücklich, dass insbesondere unverdächtige Personen dafür zukünftig in Frage kommen sollen. Da gibt es keine Diskusssion, ob das in solchen Fällen rechtswidrig ist oder nicht. Für eine Ganzkörperkontrolle einer unverdächtigen Person gibt es keine rechtliche Grundlage.


Die Kriterien der Polizei sind aber nicht überall gleich, da die Polizeiarbeit Ländersache ist ergeben sich dort schon Unterschiede. Auch werden die szenekundigen Beamten von Stadt zu Stadt in ihren Einschätzungen unterscheiden. Aber du hast recht, unverdächtige Personen bis auf die Unterhose ausziehen geht nicht, da sind wir uns einig. Allerdings kann sich der Verdacht auf versch. Verdachtmomente stützen sodass solche Entscheidungen immer im Einzelfall zu treffen sind und man sie Einzelsituation immer neu bewerten muss. Zum Thema kamen wir aber erst, weil sich 250 Fans aus Protest nicht ins Stadion begeben haben. Das ist ihr gutes Recht, aber nicht ds Problem der Polizei. Es ist nicht verboten, nirgens und nie, Zelte aufzustellen um bei einem [b]konkreten Verdacht, <wichtig>D, handeln zu können.



Zitat:

Das ist ja genau die Krux: Keiner sagt was wenn sich "bekannte" Szenen die gemeinsam anreisen einer etwas gründlicheren Untersuchung unterziehen müssen. Da wird man schon von einem begründeten Anfangsverdacht sprechen können. Verfassungsrechtlich ist es allerdings nicht zulässig anhand von Kleidung oder ähnlichem zu selektieren. Und genau solche Fälle meinen die Juristen, die das Konzeptpapier als rechstwidrig eingestuft haben.


Seh ich das richtig das genauere Kontrollen, auch nach Kleidung selektiert, rechtlich wasserdicht sind. Aber eben nicht für eine Ganzkröperkontrolle taugen? Dann sind ma uns einig. Andernfalls wären sämtliche Grenzkontrollen rechtwidirg. 4 junge Leute im Auto werden in, gefühlt, 100% der Fälle eher kontrolliert als ne Familie im Van.

Ums aber mal zu einem sinnigen Ergebnis zu kommen: Ohne jetzt von Wahrscheinlichkeiten auszugehen, können wir, denke ich, festhalten das solche Kontrollen wie sie angedroht werden rechtmäßig durchgeführt werden können, wenn sich die durchführenden Beamten an die gesetzlichen Vorgaben halten. Alles weitere im Bereich von "Die können ja nix finden" und "die halten sich doch eh nicht dran" sind Totschlagargumente die sich im Bereich der haltlosen Spekulationen bewegen und zur grundsätzlichen Ablehnung nicht taugen.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 10:37   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:
Seh ich das richtig das genauere Kontrollen, auch nach Kleidung selektiert, rechtlich wasserdicht sind. Aber eben nicht für eine Ganzkröperkontrolle taugen?

Richtig. Wie ein Ultra auszusehen reicht aus, genauer abgetastet zu werden. Mehr aber auch nicht.


F360 hat folgendes geschrieben:
Ums aber mal zu einem sinnigen Ergebnis zu kommen: Ohne jetzt von Wahrscheinlichkeiten auszugehen, können wir, denke ich, festhalten das solche Kontrollen wie sie angedroht werden rechtmäßig durchgeführt werden können, wenn sich die durchführenden Beamten an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Richtig. Das fettgedruckte ist aber der entscheidende Punkt, denn bisher hat das noch nicht hingehauen.
Nach oben
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 11:08   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:



F360 hat folgendes geschrieben:
Ums aber mal zu einem sinnigen Ergebnis zu kommen: Ohne jetzt von Wahrscheinlichkeiten auszugehen, können wir, denke ich, festhalten das solche Kontrollen wie sie angedroht werden rechtmäßig durchgeführt werden können, wenn sich die durchführenden Beamten an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Richtig. Das fettgedruckte ist aber der entscheidende Punkt, denn bisher hat das noch nicht hingehauen.


Was wiederum absolute Spekulation ist und letztlich nur zur Panikmache taugt.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
fummi
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 07.08.2007
Beiträge: 8063
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 11:10   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

fummi hat folgendes geschrieben:
Wers jetzt nicht versteht, will es nicht verstehen ... einfach weil es eine Maßnahme der pösen, pösen Vereine ist.

Ach und deswegen sind verbotene Dinge auf einmal ok?
Ich hab hier gelernt, das alles Verbotene raus aus den Stadien gehört und alle Maßnahmen dagegen deswegen ihre Daseinsberechtigung haben, solange bis sie weg sind.
Tut mir leid, eigentlich wollte ich so eine Diskussion nicht auslösen, aber wenn das mal keine Doppelmoral ist...


Meinetwegen kann jeder machen, so lange sich daraus kein erhöhtes Sicherheitsrisiko ergibt.
Wenn sich einer grammweise Heroin rein schaufelt und damit in seiner Bude bleibt und das Geld dafür legal auftreibt ist es mir (!) scheiß egal.

Und eben auch, wenn sich Herr D. aus K. in seiner Loge fünf Nasen zieht. Wenn der aggressive Vollidiot neben mir das macht, dann ist das eben nicht mehr so.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 11:23   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

SteffenRSN hat folgendes geschrieben:



F360 hat folgendes geschrieben:
Ums aber mal zu einem sinnigen Ergebnis zu kommen: Ohne jetzt von Wahrscheinlichkeiten auszugehen, können wir, denke ich, festhalten das solche Kontrollen wie sie angedroht werden rechtmäßig durchgeführt werden können, wenn sich die durchführenden Beamten an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Richtig. Das fettgedruckte ist aber der entscheidende Punkt, denn bisher hat das noch nicht hingehauen.


Was wiederum absolute Spekulation ist und letztlich nur zur Panikmache taugt.


Naja, solche Fälle gab es ja schon, die hat sich ja niemand ausgedacht.
Die Schilderungen einer 17jährigen, wie die vor den netten Kontrolleuren ihr Höschen bis zu den Knien runter ziehen musste, und sich dann auch noch mal schön im Kreis drehen durfte, sind schon enorm ekelhaft.
Nach oben
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 11:26   Titel: Antworten mit Zitat


rauuul hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:

SteffenRSN hat folgendes geschrieben:



F360 hat folgendes geschrieben:
Ums aber mal zu einem sinnigen Ergebnis zu kommen: Ohne jetzt von Wahrscheinlichkeiten auszugehen, können wir, denke ich, festhalten das solche Kontrollen wie sie angedroht werden rechtmäßig durchgeführt werden können, wenn sich die durchführenden Beamten an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Richtig. Das fettgedruckte ist aber der entscheidende Punkt, denn bisher hat das noch nicht hingehauen.


Was wiederum absolute Spekulation ist und letztlich nur zur Panikmache taugt.


Naja, solche Fälle gab es ja schon, die hat sich ja niemand ausgedacht.
Die Schilderungen einer 17jährigen, wie die vor den netten Kontrolleuren ihr Höschen bis zu den Knien runter ziehen musste, und sich dann auch noch mal schön im Kreis drehen durfte, sind schon enorm ekelhaft.


Seh ich ähnlich, zumindest in dem beurteilten Fall. Aber es gibt eben auch unmengen von Urteilen bei denen fotografierte Raser erfolgreich gg den Standort von Blitzanlagen geklagt haben, deshalb ist der Schluss das alle Radarfallen falsch stehen trotzdem nicht richtig.

Was die Urteile eben auch zeigen ist, dass es solche Kontrollen wohl schon öfter gab und wohl geben wird. Davon ausgehend das immer mehr als eine Person kontrolliert wurde muss man festhalten das die wohl, spekulativ und auf den Einzelfall bezogen, rechtmäßig verlaufen sind.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 11:34   Titel: Antworten mit Zitat

Das Urteil hebt hervor, dass Nacktkontrollen nur unter ganz strengen Bedingungen erlaubt sind. Dazu gehört, dass beim Abtasten bereits Hinweise auf geschmuggelte Gegenstände entdeckt werden.
Das ist aber nicht das was politisch gewollt ist. Man will Nacktkontrollen auch an unverdächtiger Personen, weil man unterstellt, dass gerade diese Pyrotechnik schmuggeln.
Nach oben
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:03   Titel: Antworten mit Zitat


rauuul hat folgendes geschrieben:

Das ist aber nicht das was politisch gewollt ist. Man will Nacktkontrollen auch an unverdächtiger Personen, weil man unterstellt, dass gerade diese Pyrotechnik schmuggeln.



Ausgehend vom ersten Post dieses Threads ist das frei von dir so interpretiert, bei "Die wollen Container um kontrollieren zu können" ists mit den Fakten vorbei. Alles weitere kann mehr oder weniger kreativ, je nach Ziel, zurechtgesponnen werden.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:37   Titel: Antworten mit Zitat

Für alles andere als für Nacktkontrollen an unverdächtigen Personen braucht man aber keine Container. Wenn ich verdächtige Leute raus ziehe, und beim Abtasten etwas finde, ist der Drops eh schon gelutscht.
Daher ist bereits das Aufstellen von Zelten und Containern nicht tragbar.
Nach oben
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:42   Titel: Antworten mit Zitat


rauuul hat folgendes geschrieben:
Für alles andere als für Nacktkontrollen an unverdächtigen Personen braucht man aber keine Container. Wenn ich verdächtige Leute raus ziehe, und beim Abtasten etwas finde, ist der Drops eh schon gelutscht.
Daher ist bereits das Aufstellen von Zelten und Containern nicht tragbar.


Heisst Verdächtige, die man rechtmäßig nackt kontrollieren könnte, dürfen sich dann an Ort und Stelle nackig machen? Oder dürfen die dann mit zur nächsten Polizeiwache um den Strip hinzulegen und nebenbei das SPiel zu verpassen? Im Gegensatz zu deiner Aussage ist dann son Container beinahe schon nen netter Service
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
DonBrot
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.10.2006
Beiträge: 5810
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:46   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

rauuul hat folgendes geschrieben:
Für alles andere als für Nacktkontrollen an unverdächtigen Personen braucht man aber keine Container. Wenn ich verdächtige Leute raus ziehe, und beim Abtasten etwas finde, ist der Drops eh schon gelutscht.
Daher ist bereits das Aufstellen von Zelten und Containern nicht tragbar.


Heisst Verdächtige, die man rechtmäßig nackt kontrollieren könnte, dürfen sich dann an Ort und Stelle nackig machen? Oder dürfen die dann mit zur nächsten Polizeiwache um den Strip hinzulegen und nebenbei das SPiel zu verpassen? Im Gegensatz zu deiner Aussage ist dann son Container beinahe schon nen netter Service


Ich will mir den Aufschrei gar nicht vorstellen der dann kommen würde. Am besten noch minderjährige mitten im Winter...
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:48   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

Heisst Verdächtige, die man rechtmäßig nackt kontrollieren könnte, dürfen sich dann an Ort und Stelle nackig machen? Oder dürfen die dann mit zur nächsten Polizeiwache um den Strip hinzulegen und nebenbei das SPiel zu verpassen? Im Gegensatz zu deiner Aussage ist dann son Container beinahe schon nen netter Service

Nein, er will folgendes sagen:
Leute, bei denen man beim normalen Abtasten schon so etwas findet, kommen sowieso nicht ins Stadion, demnach brauch man da keine Nacktkontrollen.
Bei Leuten, bei denen man nichts findet, ist eine Nacktkontrolle rechtswidrig.
Wofür brauch man dann also die Zelte/Container?
Nach oben
DonBrot
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.10.2006
Beiträge: 5810
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:52   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:

Heisst Verdächtige, die man rechtmäßig nackt kontrollieren könnte, dürfen sich dann an Ort und Stelle nackig machen? Oder dürfen die dann mit zur nächsten Polizeiwache um den Strip hinzulegen und nebenbei das SPiel zu verpassen? Im Gegensatz zu deiner Aussage ist dann son Container beinahe schon nen netter Service

Nein, er will folgendes sagen:
Leute, bei denen man beim normalen Abtasten schon so etwas findet, kommen sowieso nicht ins Stadion, demnach brauch man da keine Nacktkontrollen.
Bei Leuten, bei denen man nichts findet, ist eine Nacktkontrolle rechtswidrig.
Wofür brauch man dann also die Zelte/Container?


Also ich kenn genug Leute bei denen beim abtasten schon mal was gefunden wurde was im Stadion nicht erlaubt ist aber trotzdem reindurften. Wenn dann der verdacht besteht das da vllt. noch mehr ist kann man ihn also entweder abweisen oder ohne weitere Kontrolle (die gerechtfertigt wäre) reinlassen.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:54   Titel: Antworten mit Zitat


DonBrot hat folgendes geschrieben:
Also ich kenn genug Leute bei denen beim abtasten schon mal was gefunden wurde was im Stadion nicht erlaubt ist aber trotzdem reindurften. Wenn dann der verdacht besteht das da vllt. noch mehr ist kann man ihn also entweder abweisen oder ohne weitere Kontrolle (die gerechtfertigt wäre) reinlassen.

Schon richtig, aber es geht ja um Pyro. Wenn man das bei jemandem findet, wird man wohl kaum trotzdem noch Einlass ins Stadion bekommen. Und der Fund eines Taschenmessers stellt keinen begründeten Tatverdacht für eine Nacktkontrolle dar.
Nach oben
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 12:57   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:

Heisst Verdächtige, die man rechtmäßig nackt kontrollieren könnte, dürfen sich dann an Ort und Stelle nackig machen? Oder dürfen die dann mit zur nächsten Polizeiwache um den Strip hinzulegen und nebenbei das SPiel zu verpassen? Im Gegensatz zu deiner Aussage ist dann son Container beinahe schon nen netter Service

Nein, er will folgendes sagen:
Leute, bei denen man beim normalen Abtasten schon so etwas findet, kommen sowieso nicht ins Stadion, demnach brauch man da keine Nacktkontrollen.
Bei Leuten, bei denen man nichts findet, ist eine Nacktkontrolle rechtswidrig.
Wofür brauch man dann also die Zelte/Container?


Abtasten ist ja nun nicht die einzige Möglichkeit einen konkreten Verdacht zu bekommen welcher eine solche Kontrolle rechtfertigt. Es ist ja nun nicht unüblich das beim Fanmarsch zum Stadion schon Pyro gezündet wird, jeder der das tut ist quasi prädestiniert dafür am Eingang die Hosen runterzulassen.

Ausserdem kannste eigentlich alles was gefunden wird, und nicht mit ins Stadion darf, direkt Vorort entsorgen und dann trotzdem ins Stadion. Da gabs noch bei mir noch nie Probleme.


Zitat:
Schon richtig, aber es geht ja um Pyro. Wenn man das bei jemandem findet, wird man wohl kaum trotzdem noch Einlass ins Stadion bekommen. Und der Fund eines Taschenmessers stellt keinen begründeten Tatverdacht für eine Nacktkontrolle dar.


Da geht unser Verständnis schon wieder auseinander. Wenn ich als Fan in den Fanblock will weiss ich das mich dort andere Kontrollen erwarten als wenn ich auf die Tribünen will. Da mach ich mir doch vorher Gedanken was ich mitnehmen kann/darf und was nicht. Ich machs den Ordnungsdiensten und vorallem mir wesentlich leichter wenn ich mir vorher diese Gedanken mache und zuhause lasse was nicht rein darf, gerade wenns ein Messer ist. Dennoch stellt ein Messer mMn schon einen konkreten Verdacht dar der weitere Kontrollen rechtfertigt. Wobei man auch da, mMn, noch zwischen kooperativen und unkooperativen Verhalten unterscheiden kann. Einen konkreten Verdacht kann man mMn bei einem Messer auf keinen Fall ausschliessen, dennoch muss man den Einzelfall bewerten.

Zuletzt bearbeitet von F360 am 15 Nov 2012 13:06, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Megget
Fanwear
Fanwear 

Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 11596
Wohnort: Hannover
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 13:01   Titel: Antworten mit Zitat

Aber nochmal zu der Frage, die mir hier noch niemand beantworten konnte:

"Wann sieht man denn verdächtig aus?"
Nur wenn man ne schwarze Jacke trägt? Nur wenn man ne schwarze Jacke und Adidas Schuhe trägt? Nur wenn man schwarze Jacke, Adidas Schuhe und keine Fanartikel trägt?

Und vor allem? Bin ich dann jedes mal verdächtig? Muss ich mich dann jedes mal nackig machen?
Und noch lustiger: Wer entscheidet denn eigentlich, wer verdächtig ist? Die Ordner? Wo es inzwischen viele Szenen gibt, die irgendwelche "Verbindungspersonen" bei den Ordnern haben?
_________________
Hey FC Union, stürme hinaus,
in Berlins Südosten bist du Zuhaus',
zwischen Wiesen und Wäldern,
Tälern und Seen,
oh Köpenick, du bist wunderschön!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 13:04   Titel: Antworten mit Zitat


Megget hat folgendes geschrieben:
Aber nochmal zu der Frage, die mir hier noch niemand beantworten konnte:

"Wann sieht man denn verdächtig aus?"
Nur wenn man ne schwarze Jacke trägt? Nur wenn man ne schwarze Jacke und Adidas Schuhe trägt? Nur wenn man schwarze Jacke, Adidas Schuhe und keine Fanartikel trägt?

Und vor allem? Bin ich dann jedes mal verdächtig? Muss ich mich dann jedes mal nackig machen?
Und noch lustiger: Wer entscheidet denn eigentlich, wer verdächtig ist? Die Ordner? Wo es inzwischen viele Szenen gibt, die irgendwelche "Verbindungspersonen" bei den Ordnern haben?


Die Frage wird deshalb nicht beachtet weil sie zu keinem Ergebnis führt und auch mit den Kontrollen nichts gemein hat da wir mittlerweile überein gekommen sind das die Kontrollen rechtmäßig sind, wenn sie rechtmäßig durchgeführt werden. Ausserdem sind wir übereingekommen das der reine optische Verdacht zwar eine genauere Kontrolle aber keinesfalls ne Nacktkontrolle rechtfertigt. Nichts zu danken.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 13:11   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:
Da geht unser Verständnis schon wieder auseinander. Wenn ich als Fan in den Fanblock will weiss ich das mich dort andere Kontrollen erwarten als wenn ich auf die Tribünen will. Da mach ich mir doch vorher Gedanken was ich mitnehmen kann/darf und was nicht. Ich machs den Ordnungsdiensten und vorallem mir wesentlich leichter wenn ich mir vorher diese Gedanken mache und zuhause lasse was nicht rein darf, gerade wenns ein Messer ist. Dennoch stellt ein Messer mMn schon einen konkreten Verdacht dar der weitere Kontrollen rechtfertigt. Wobei man auch da, mMn, noch zwischen kooperativen und unkooperativen Verhalten unterscheiden kann. Einen konkreten Verdacht kann man mMn bei einem Messer auf keinen Fall ausschliessen, dennoch muss man den Einzelfall bewerten.

Das Ding ist, das deine Meinung nicht maßgebend ist, was Rechtswidrigkeit betrifft, sondern die von Richtern. Ein Messer hat nichts mit Pyro zu tun und rechtfertigt keinen dringenden Tatverdacht, wenn es darum geht nach Pyrotechnik zu suchen, wo soll es da denn auch einen Zusammenhang geben? Du kannst hier 'ne Menge vermuten und konstruieren, was die Rechtfertigung eines nötigen, dringenden Tatverdachts betrifft. Fakt ist, dass für Nacktkontrollen, wie rauuul schon schrieb, ganz strenge Bedingungen gelten, wie von Gerichten festgestellt.
Nach oben
DonBrot
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.10.2006
Beiträge: 5810
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2012 13:16   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:
Da geht unser Verständnis schon wieder auseinander. Wenn ich als Fan in den Fanblock will weiss ich das mich dort andere Kontrollen erwarten als wenn ich auf die Tribünen will. Da mach ich mir doch vorher Gedanken was ich mitnehmen kann/darf und was nicht. Ich machs den Ordnungsdiensten und vorallem mir wesentlich leichter wenn ich mir vorher diese Gedanken mache und zuhause lasse was nicht rein darf, gerade wenns ein Messer ist. Dennoch stellt ein Messer mMn schon einen konkreten Verdacht dar der weitere Kontrollen rechtfertigt. Wobei man auch da, mMn, noch zwischen kooperativen und unkooperativen Verhalten unterscheiden kann. Einen konkreten Verdacht kann man mMn bei einem Messer auf keinen Fall ausschliessen, dennoch muss man den Einzelfall bewerten.

Das Ding ist, das deine Meinung nicht maßgebend ist, was Rechtswidrigkeit betrifft, sondern die von Richtern. Ein Messer hat nichts mit Pyro zu tun und rechtfertigt keinen dringenden Tatverdacht, wenn es darum geht nach Pyrotechnik zu suchen, wo soll es da denn auch einen Zusammenhang geben? Du kannst hier 'ne Menge vermuten und konstruieren, was die Rechtfertigung eines nötigen, dringenden Tatverdachts betrifft. Fakt ist, dass für Nacktkontrollen, wie rauuul schon schrieb, ganz strenge Bedingungen gelten, wie von Gerichten festgestellt.


Dann sagen wir halt der Drogen und/oder Sprengstoffspürhund springt an. Aber man hat gar nichts dabei, ist dann der Weg auf die Wache besser oder das Zelt...
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 44, 45, 46  Weiter
Seite 14 von 46



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group