preload
 

Comunio-Talk: Der HSV ist schon wieder in der Krise

Goto page 1, 2  Next
Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
Olli710
Comunioblog
Comunioblog 

Joined: 22 Jun 2002
Posts: 19957
Location: München
PostPosted: 27 Aug 2012 13:05   Post subject: Comunio-Talk: Der HSV ist schon wieder in der Krise Reply with quote




Was viele HSV-Fans befürchtet haben, ist Realität geworden. Der Saisonauftakt ging gründlich daneben. Der Pleite beim Drittligisten KSC im Pokal, folgte die Heimpleite gegen den 1. FC Nürnberg in der Bundesliga.
Die Mannschaft wirkt ideenlos und führungslos. Trainer Fink lässt ein Konzept vermissen und verirrt sich seit Monaten in Durchhalteparolen.
Auch Manager Arnesen steht in der Kritik. Trotz der äußerst langen Sommerpause hat es der Däne nicht geschafft den geforderten Spielmacher zu verpflichten. Im Umfeld werden die Rufe nach Raphael van der Vaart laut. Nur für den Tottenham-Spieler würde Edelfan Klaus-Michael Kühne noch mal die Geldschatulle öffnen.
Aber wäre der Niederländer der Heilsbringer oder müssen die Hamburger wieder um den Klassenerhalt zittern? Wo seht Ihr die Probleme des HSV? In der Mannschaft, beim Trainer, beim Manager? Oder ist es das schwierige Umfeld der Rothosen?

Diskutiert mit uns im Talk der Woche!
Back to top View user's profile
HerrAhlers
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 07 May 2011
Posts: 5
PostPosted: 27 Aug 2012 13:52   Post subject: Reply with quote

Die Defensive des HSV hat sich zwar einige individuelle Patzer geleistet, ich bin aber zuversichtlich, dass sich das in näherer Zukunft ändert. Erschreckend war vor allem, dass die Ideen nach vorn fehlen. Westermann und Skjelbred sind zu defensiv, Son und Arslan keine 10er, sondern eher hängende Spitze, und so war das Spiel des HSV einfallslos. Durch Badelj könnte sich das kurzfristig verbessern, wirklich Problemstelle bleibt aber das OM. van der Vaart wäre wahrscheinlich tatsächlich die Ideallösung.
Back to top View user's profile
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Joined: 15 Jul 2011
Posts: 4988
Location: Regensburg
PostPosted: 27 Aug 2012 14:59   Post subject: Reply with quote

Evtl. lohnt sich für den HSV mal ein Blick rüber zum großen Rivalen nach Bremen! Dort wurde Aloffs auch schon nachgesagt, er habe sein glücklichse Händchen verloren - Bremen war, genauso wie der HSV auf nem absteigenden Ast.
Als dann diese Saison mit Wiese, Naldo, Pizarro und Marin gleich vier Leistungsträger der Verein verließen, waren sich einige Experten bereits sicher, den ersten Absteiger benennen zu können. Doch Bremen hat geschickt taktiert und mit wenig Geld ordentliche Leute ala Selassie, Sokratis oder deBryne ins Boot holen können! Und mit Elia geht man natürlich einen riskanten Weg, aber plötzlich funktioniert Werder wieder! Nach der Leistung im Ligacup und gegen Dortmund ist es nicht vermessen, von der EL zu sprechen! So schnell kann es gehen!

Aber dazu braucht Hamburg vorallem eins: Ein Konzept - und das scheint Arnesen offensichtlich nicht zu haben. Man mistet zwar ordentlich aus, verfehlt es aber, das Geld ordentlich zu reinvestieren! Bis auf Adler konnte sich keiner der neuen vom Rest abheben - alle Hoffnung liegt jetzt auf dem Kroaten Milan Badelj, mal sehen ob er das Ruder nochmal rum reissen kann!
VdV ist in meinen Augen absolutes Wunschdenken! Warum sollte der gerade zu Hamburg gehen?! Einem Club der gerade dabei ist, vom Mittelmaß in die unteren Ränge zu rutschen... das kann und wird nicht der Anspruch von vdv sein! Selbst wenn Kühne die Schatulle nochmal weiter öffnet...

Ich gnaz persönlich bin einfach der Meinung, dass das Projekt Arnesen gescheitert ist! Er mag bei Chelsea viel gelernt haben, aber in der Bundesliga ist das offensichtlich einfach anders! Wird Zeit, dass der HSV wieder auf seine alte Spur zurück kehrt - und mit Legenden ala Seeler, Hrubesch oder von mir aus auch Albertz oder Doll steht doch genügen HSV Fachwissen zur Verfügung! Da braucht man keinen Dänen aus England zu holen...
_________________


Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 27 Aug 2012 15:05   Post subject: Reply with quote

Ich denke das Aogo jetzt gehen wird und Jansen dann nach hinten geht oder Westermann wieder in die IV geht und dann Bruma nach links geht oder so ähnlich. Ich verstehe nicht wieso nicht Rajkovic und Fink sich wie Männer die Hand geben und gut ist... Rajkovic ist ein Zweikampfstarker Spieler, sowas braucht man jetzt....
Offensiv ist es schlecht.. Berg und Rudnevs brauchen einen Spieler wie VdV der sie mit Pässen füttern kann.... Wenn nicht das wieso holt man nicht Carlos Eduardo der ist aufm Markt; Rubin Kazan will den nichtmehr.....

Adler
Diekmeier Rajkovic Mancienne Westermann

Jiracek Badelj
Beister Jansen
VdV

Rudnevs
Back to top
Guest





PostPosted: 27 Aug 2012 15:15   Post subject: Reply with quote

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir nicht sicher bin, ob es der HSV dieses Jahr packt die Liga zu halten...

Letztes Jahr ging es gerade nochmal gut, aber der Trainer scheint die Mannschaft innerhalb von 10 Monaten immer noch nicht wirklich weitergebracht zu haben und momentan sieht es eher danach aus, als wenn es noch schlimmer wird als in der letzten Saison (blamables Pokal-Aus, Heimniederlage gegen einen direkten Konkurrenten, keine wirkliche taktische Ausrichtung erkennbar bzw. kaum einstudierte Laufwege). Die Mannschaft selbst hat bis auf ein paar Ausnahmen (Adler, mit Abstrichen Aogo, Jansen, Beister) nur mittelmäßige Spieler in ihren Reihen und teilweise werden diese sogar auf falschen Positionen eingesetzt (Westermann 6er, Son in der Vorbereitung Rechtsaußen). Dazu kommt, dass die (meisten) Fans ne total hohe Erwartungshaltung haben und die Teilnahme an der Euro-League für den HSV eigentlich Pflicht sei (). Badelj und Jiracek (falls er kommen sollte) treffen viel zu spät zur Mannschaft dazu, die Eingewöhnungszeit bei einem neuen Verein werden sie in Hamburg wohlmöglich nicht bekommen, weil die Erwartungshaltung eben eine andere ist als Abstiegskampf.

Van der Vaart wäre vielleicht sogar die einzige Möglichkeit, dass der HSV nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben wird, da er eine enorme Qualität hat. Mal schauen, ob es zum Wechsel kommt, ansonsten sehe ich schwarz für Hamburg (und Fink).

Als Schalke-Fan muss ich sagen, dass ich es schade finde, was mit dem HSV in den letzten Jahren passiert ist. Eine Entwicklung zum Abstiegskandidaten, der dazu noch finanzielle Probleme hat, wünsche ich dem Bundesliga-Dino eigentlich keineswegs...
Back to top
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 29 Jul 2005
Posts: 18417
PostPosted: 27 Aug 2012 15:29   Post subject: Reply with quote

Was heisst denn "schon wieder in der Krise"? Ich mein, die Jungs dort oben feiern doch schon seit Jahren nen Kindergeburtstag der seines Gleichen sucht. Während man mitm Jol seinr Zeit noch nen Glückgriff tat wühlt man doch seit dem im Dreck. Die Arbeit beim HSV ist geprägt von Zukunftsängsten und Eitelkeiten, man hat keine Zeit mehr miteinander zu arbeiten weil man vollends damit beschäftigt seinen Bereich möglichst sauber zu halten.

Letztlich brauchts dort wohl einen Paukenschlag von Hamburger Kindergeburtstag-Qualität um dann wieder neue Sturkturen aufbauen zu können. Die einzige Frage die sich stellt: Muss der HSV erst absteigen oder kann man das Schlimmste abwenden?
_________________
Lieber Pit, ich bin deiner nicht würdig!


„Man wird nicht dadurch besser, dass man andere schlecht macht.“

Back to top View user's profile
19boakye19
Moderator
Moderator 

Joined: 25 Aug 2007
Posts: 11473
Location: Schwarzwald
PostPosted: 27 Aug 2012 17:48   Post subject: Reply with quote

Der HSV hat in Sachen Kaderplanung absout nichts gelernt. Aus der Vorsaison hätte man zum Schluss kommen müssen, dass der Kader zu schwach besetzt ist. Spieler wie Mancienne, Diekmeier, Skjelbred und vor allem Berg haben in der Vergangenheit bewiesen, dass sie - wenn überhaupt - nur bedingt bundesligatauglich sind. Erschreckend ist hierbei, dass diejenigen, die reagieren könnten, das entweder anders oder gar nicht sehen. Man geht wohl mit einer absolut schlimmen Viererkette in die Saison und ohne wirkliche Sturmspitze. Die Qualität fehlt an allen Ecken und Enden und Westermann, Jansen und Aogo sind auch zurecht keine Nationalspieler mehr - vor allem die ersten beiden spielen weit unter ihrem früheren Niveau.

Dennoch wurde im diesem Sommer kaum reagiert. Anstatt den Kader wieder zu verbessern, wurden die einzigen brauchbaren Sturmspitzen abgegeben - wobei man es im Fall von Guerrero nachvollziehen kann. Bei Petric war man zu geizig, um ihm einen neuen Vertrag zu geben. Dazu wurde mit Töre der Topscorer abgegeben.

Das Problem war, dass beim Umbruch die völlig falschen Spieler geholt wurden. Schon zuvor hieß es, der HSV sei in einer Krise. Der Umbruch hat diese aber deutlich verstärkt. Arnesen hat auf schwache Pferde gesetzt, die er in Chelseas Zweiten gesehen hat. Wie man darauf kommt, dass die bundesligatauglich sein könnten, war mir von Anfang an schleierhaft.

Fink ist da aber auch nicht nur eine arme Sau, die das beste aus diesem schwachen Kader rausholen muss. Er scheint ja selbst zu glauben, dass ein Team wie der HSV mit einem solchen Kader in die Saison gehen kann.

Ich glaube, dass der HSV nur gerettet werden kann, wenn es drei Teams gibt, die eine noch schlechtere Saison spielen. Mehr als 35 Punkte traue ich dem Dino beim besten Willen nicht zu.

Selbst wenn der HSV diese Saison noch in der 1. Liga überlebt, muss Arnesen danach raus. Man kann sparen, aber man muss sich nicht zu Tode hungern.
_________________
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 27 Aug 2012 19:49   Post subject: Reply with quote

Ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht wieso ernsthaft über van der Vaart diskutiert wird. Auch wenn es finanziell alles machbar wäre, dann muss doch auch der Spieler wollen. Wieso sollte van der Vaart zu einem kriselnden Club mit absolut unsicherer Zukunft wechseln wollen? Das macht der nie, bzw. soviel Geld kann der HSV nicht locker machen, dass er kommen würde. Van der Vaar kann sich einen deutlich besseren Club suchen, wo sich nicht immer alles nur um ihn dreht.
Back to top
Guest





PostPosted: 27 Aug 2012 22:03   Post subject: Reply with quote


*Sancho* wrote:
Evtl. lohnt sich für den HSV mal ein Blick rüber zum großen Rivalen nach Bremen! Dort wurde Aloffs auch schon nachgesagt, er habe sein glücklichse Händchen verloren - Bremen war, genauso wie der HSV auf nem absteigenden Ast.
Als dann diese Saison mit Wiese, Naldo, Pizarro und Marin gleich vier Leistungsträger der Verein verließen, waren sich einige Experten bereits sicher, den ersten Absteiger benennen zu können. Doch Bremen hat geschickt taktiert und mit wenig Geld ordentliche Leute ala Selassie, Sokratis oder deBryne ins Boot holen können! Und mit Elia geht man natürlich einen riskanten Weg, aber plötzlich funktioniert Werder wieder! Nach der Leistung im Ligacup und gegen Dortmund ist es nicht vermessen, von der EL zu sprechen! So schnell kann es gehen!



Hört sich ja so an als wäre Bremen total gut dabei. Die Ergebnisse sagen das was anderes:

peinliches Pokalaus gegen Münster und 0 Punkte. Außer gegen Dortmund hat das Team auch noch nicht überzeugt und selbst da hat man nichts zählbares geholt. Und ganz ehrlich, wer 2x im 11erschießen gewinnt im Wurst-Cup, ist noch lange kein EL-Asprirant....

Back to topic:

Ist ja mal gar keine Überraschung, dass die HSVer in die Krise rutschen. vdv zu holen, halte ich für falsch. Viel zu teuer und der hsv mus sparen. Ein sportliches und fianzielles Risiko zu gehen, halte ich für nicht gut. Am Ende ist man verschuldet und steht komplett am Abgrund. Ein Kreativspieler sollte noch her, aber nicht in der Preisklasse!
Back to top
Wish
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 18 Jun 2007
Posts: 33391
Location: Bremen
PostPosted: 27 Aug 2012 22:10   Post subject: Reply with quote

Also ich persönlich finde es etwas fraglich, nach zwei Pflichtspielen schon wieder von "Krise" zu reden. Aber entspricht wohl dem Zeitgeist und passt zum wöchentlichen Stammtisch-Niveau.

Werder hat übrigens auch die ersten zwei Spiele verloren. Am Samstag also "großer Krisengipfel" im Weserstadion?
_________________
Back to top View user's profile
moolt
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 26 Sep 2005
Posts: 2580
PostPosted: 27 Aug 2012 22:12   Post subject: Reply with quote


Physical wrote:

Hört sich ja so an als wäre Bremen total gut dabei. Die Ergebnisse sagen das was anderes:

peinliches Pokalaus gegen Münster und 0 Punkte. Außer gegen Dortmund hat das Team auch noch nicht überzeugt und selbst da hat man nichts zählbares geholt. Und ganz ehrlich, wer 2x im 11erschießen gewinnt im Wurst-Cup, ist noch lange kein EL-Asprirant....


Ich bin von Amtswegen natürlich kein Fan der Bremer aber ich finde schon, dass zumindest der Spielanlage gegen Bremen und auch in der Vorbereitung(über den Pokal hüllen wir mal den Deckmantel des Schweigens) sehr gut aussieht, offensiv natürlich. Defensiv gibt es da sicherlich noch das ein oder andere zu verbessern, aber im Zweifel machen Sie es ja vielleicht wie früher und gewinnen dann halt 5:3 oder so...Gute, offensive Spielzüge hat man jedenfalls bei uns auch in der Vorbereitung vergeblich gesucht.
Back to top View user's profile
Beckz7
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 11 May 2003
Posts: 10606
Location: Hamburg
PostPosted: 28 Aug 2012 08:58   Post subject: Reply with quote


Wish wrote:
Also ich persönlich finde es etwas fraglich, nach zwei Pflichtspielen schon wieder von "Krise" zu reden. Aber entspricht wohl dem Zeitgeist und passt zum wöchentlichen Stammtisch-Niveau.

Werder hat übrigens auch die ersten zwei Spiele verloren. Am Samstag also "großer Krisengipfel" im Weserstadion?


Im Hamburger Umfeld und vor allem in der Hamburger Medienlandschaft gibt es für den HSV nur Top oder Flop. Gewinnt die Mannschaft zwei Spiele in Folge, hat sie bereits das internationale Geschäft im Visier, verliert sie ein Spiel droht der unausweichliche Abstiegt. So ist das hier in Hamburg schon seit Ewigkeiten.

Man muss aber insbesondere den Fans in der jetzigen Zeit zugestehen, dass im Verein wirklich etwas schiefläuft. Zufriedenheit kann sich da kaum einstellen. Gleichzeitig muss man aber auch realistische Ansprüche an die Mannschaft stellen und aufhören von Top-Spielern wie van der Vaart zu träumen.

Der HSV muss sich langsam wieder fangen und einen geoordneten und kontinuierlichen Neuaufbau starten. Die Frage ist nur, ob das mit diesem Management möglich ist.
_________________
"The first time someone calls you a horse you punch him on the nose, the second time someone calls you a horse you call him a jerk but the third time someone calls you a horse, then perhaps it's time to go shopping for a saddle"
Back to top View user's profile
Falke007
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 21 Nov 2005
Posts: 5978
PostPosted: 28 Aug 2012 10:14   Post subject: Reply with quote

Man muss auch ganz klar sagen, dass die Erwartungshaltung bei den meisten Hamburgern einfach falsch ist.
Die träumen mindestens von der Europa League, manch einer wahrscheinlich sogar noch von mehr.
Selbst Fink sieht ja absolut keine Sorgen und sieht sein Team auf keinen Fall gegen den Abstieg spielen.

Wenn man sich den Kader dann aber mal anguckt, muss man sagen, viel mehr als ein Klassenerhalt ist da nicht drin.
Mit Adler haben sie jetzt sicher nen guten Mann, aber in in der Verteidigung geht es schon los. Mancienne, Bruma etc. sind zwar gut ausgebildet worden, aber alle noch unerfahren und haben ihre Bundesligatauglichkeit noch nicht zwingend unter Beweis gestellt.
In der Offensivreihe fehlt ein klarer 10er. Weder Son noch Arslan sind dafür gemacht. Der Traum von vdv wird wohl nur ein Traum bleiben, denn ich denke kaum, dass man ihn dazu überreden kann, sich das anzutun.
Ebenso Probleme im Sturm. Berg ist nicht das erste Mal der Hoffnungsträger und konnte in den zwei Spielen auch noch nicht überzeugen, dazu mit Rudnevs eine Wundertüte.

Ich möchte das Wort "Krise" auch noch nicht in den Mund nehmen, aber Hamburg muss gehörig aufpassen und einsehen, dass sich die Zeiten geändert haben.
Back to top View user's profile
M. Eláno
Forenadmin
Forenadmin 

Joined: 13 Dec 2005
Posts: 8698
PostPosted: 28 Aug 2012 10:55   Post subject: Reply with quote

Zu Fink:

Wenn der Mann auch nur ein halbwegs realistisches Bild vom Leistungsvermögen seines Kaders hat, dann wird er sich der problematischen Lage durchaus bewusst sein. Und darin sehe ich auch nicht unbedingt einen Widerspruch zu seinem derzeitigen Auftreten.

Natürlich redet der Mann in der Öffentlichkeit Spieler und eine Mannschaft im ganzen stärker als sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ist. Aber man sollte eben auch berücksichtigen, dass diese Art der Außendarstellung durchaus gängig ist, auch bei Trainern und Managern, die insgeheim die Lage weit weniger optimistisch beurteilen. Was soll Fink auch zum Saisonbeginn anderes machen als der Mannschaft sein Vertrauen auszusprechen und sie stark zu reden? Er kann sich ja schlecht vor die Kameras stellen, um diese Mannschaft auch noch zusätzlich zu demontieren, indem er sie in Frage stellt. Das Gleiche lässt sich doch auch bei Trainern beobachten, die schon längst angezählt sind und deren Rauswurf jeder in unmittelbarer Zeit erwartet. Auch da bemüht man sich eben bis zum bitteren Ende um eine Aufrechterhaltung der Moral und eine positive Außendarstellung.

Als Trainer, ich würde sogar sagen als Verantwortlicher im Berufsleben allgemein, gibt man in der Regel nach außen hin einfach bis zum Schluss den optimistischen Kämpfer, der alles dafür in die Wege leitet, mit dem was er hat die gesteckten Ziele zu erreichen. Im Bereich der Außendarstellung ist es das, was man bestmöglich noch bewerkstelligen kann. Das alltägliche sportliche Geschäft auf dem Trainingsplatz ist dagegen eine andere ganz Baustelle. Und natürlich wird auch die beackert. Der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg liegt in dem Punkt eben in den Qualitätsunterschieden von Spielern und Trainern, nicht aber darin, wie positiv oder negativ er die Gesamtsituation öffentlich darstellt.

Ich will damit nicht sagen, dass Finke einen herausragenden Job macht. Das werden nur die wenigsten wirklich angemessen beurteilen können. Den Vorwurf der Augenwischerei sehe ich allerdings keineswegs als unbedingt ansehen. Der Mann arbeitet einfach im Rahmen der sich ihm bietenden Möglichkeiten und versucht in puncto Außendarstellung das Bestmögliche. Zugegebenermaßen ein ziemlich undankbarer Job in Zeiten wie diesen.
_________________
Back to top View user's profile
Megget
Fanwear
Fanwear 

Joined: 23 Jul 2006
Posts: 10300
Location: Hannover
PostPosted: 28 Aug 2012 11:02   Post subject: Reply with quote

Früher war der "kleine HSV" nach meinem Verein mein Lieblingsverein.
Das lag vor allem an der alten Fanfreundschaft. Man konnte sich mit dem Verein aber auch identifizieren.
Aber was da jetzt veranstaltet wird... Das ist so unglaublich. Da gibt's einfach kein Konzept. Als ich gelesen hab, dass Jiracek für 4 Mio geholt wird, bin ich fast vom Stuhl gefallen.
Das sind wieder 4 Mio, die man in einen Spieler steckt, der in der Liga noch nix gerissen hat. Bei dem Kroaten muss man auch erstmal sehen, was das wird.

Ich hab vor kurzem auf die 1. Trainerentlassung der Saison auf Fink gewettet. Ich glaub von Tag zu Tag mehr, dass das nicht mal unrealistisch ist.

Sicherlich, es ist zu früh, um sagen zu können, der HSV wäre in einer Krise. Aber die Aussicht ist schon sehr ernüchternd...
_________________

Deutscher Randalemeister 2014
Back to top View user's profile
Goalhunter
Europa League
Europa League 

Joined: 15 Jun 2007
Posts: 1093
PostPosted: 28 Aug 2012 13:37   Post subject: Reply with quote

Um einmal die mehrfach erwähnte zu hohe Erwartungshaltung der Fans anzusprechen:

Die ist nicht mehr vorhanden.

Ich habe in letzter Zeit weder von Verantwortlichen noch von irgendeinem HSV-Fan im Internet oder in meinem persönlichen Umfeld irgendetwas in diese Richtung gehört, vielmehr denken jetzt schon alle von einem Spiel zum nächsten á la Abstiegskampf und freuen sich, wenn der HSV nicht verliert.
_________________
Adler

Westermann - Djourou - Tah - Jansen

Badelj

Beister ---------- Calhanoglu

van der Vaart

Lasogga - Rudnevs
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 28 Aug 2012 14:08   Post subject: Reply with quote


Falke007 wrote:
Der Traum von vdv wird wohl nur ein Traum bleiben, denn ich denke kaum, dass man ihn dazu überreden kann, sich das anzutun.


Ich denke, das vdV bereit ist, sonst würde sich das Gerücht nicht halten.

Der letzte Stand, den ich gehört habe, ist, dass man eine Leihe + KO machen will. Um ihn zu kaufen, müsste man Kühne mit ins Boot holen, was man aber nicht will.
Back to top
SGT1
Europa League
Europa League 

Joined: 01 Feb 2006
Posts: 1100
PostPosted: 28 Aug 2012 16:05   Post subject: Reply with quote


RajonR9 wrote:

Falke007 wrote:
Der Traum von vdv wird wohl nur ein Traum bleiben, denn ich denke kaum, dass man ihn dazu überreden kann, sich das anzutun.


Ich denke, das vdV bereit ist, sonst würde sich das Gerücht nicht halten.

Der letzte Stand, den ich gehört habe, ist, dass man eine Leihe + KO machen will. Um ihn zu kaufen, müsste man Kühne mit ins Boot holen, was man aber nicht will.


Das halte ich für ein Märchen.
Tottenham hat gerade Modric abgegeben, die werden doch nicht gleich den nächsten zentralen MF verticken oder verleihen.
Vdv wäre doof sich das Himmelfahrtskommando anzutun, und in eine Mannschaft ohne Hierarchie, Struktur etc. wechseln.

Grundsätzlich sind einigie Verstärkungen (Rudnevs, Badelj) perspektivisch zu sehen. Bei anderen sehe ich große Fragezeichen (Scharner=Bundesliganiveau?, Jiracek=Soll DIE Lösung sein?).
Leider muss man noch am Ligabetrieb, auch als "Dino", teilnehmen so lästig wie das ist...

Zum Vergleich mit Bremen:
Hier ist ein gutes Beispiel zu sehen, wie man sich preiswert wieder in die Nähe "EL" bringen kann. Dazu noch die Abkehr von der antiquierten Raute. Ob Elia (u. Arnautovic) diese Saison mehr als ein Talent sein wird, bezweifele ich zwar noch immer, aber gut.

Fazit:
Für das Versagen der sportlichen Führung würde ich dem HSV den Abstieg absolut gönnen. Und ich denke zumindest bis zum Winter wird der Klub auch unten drin stecken.
Back to top View user's profile
Goalhunter
Europa League
Europa League 

Joined: 15 Jun 2007
Posts: 1093
PostPosted: 28 Aug 2012 16:40   Post subject: Reply with quote


SGT1 wrote:


Grundsätzlich sind einigie Verstärkungen (Rudnevs, Badelj) perspektivisch zu sehen. Bei anderen sehe ich große Fragezeichen (Scharner=Bundesliganiveau?, Jiracek=Soll DIE Lösung sein?).
Leider muss man noch am Ligabetrieb, auch als "Dino", teilnehmen so lästig wie das ist...



Gerade die Verstärkungen Rudnevs und Badelj sind nicht perspektivisch zu sehen. Sie sollen nach Möglichkeit sofort helfen. Calhanoglu ist perspektivisch zu sehen.
_________________
Adler

Westermann - Djourou - Tah - Jansen

Badelj

Beister ---------- Calhanoglu

van der Vaart

Lasogga - Rudnevs
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 28 Aug 2012 16:40   Post subject: Reply with quote


Wish wrote:
Also ich persönlich finde es etwas fraglich, nach zwei Pflichtspielen schon wieder von "Krise" zu reden. Aber entspricht wohl dem Zeitgeist und passt zum wöchentlichen Stammtisch-Niveau.

Werder hat übrigens auch die ersten zwei Spiele verloren. Am Samstag also "großer Krisengipfel" im Weserstadion?



Genau so sehe ich das auch.
Die Saison ist jung, da kann noch alles passieren. Dass Werder "um die EL mitspielt" steht genauso in den Sternen wie der Weg des HSV. Dass Werder im Moment die etwas bessere Stimmung im Team hat und die Mannschaft passt scheinbar auch etwas besser- im Moment. Das kann sich alles noch ändern.
Fakt ist bisher nur, dass beide Mannschaften den Start eher in den Sand gesetzt haben.

Am Wochenende wird es dann spannend. Ich traue den Hamburgern auch irgendwie zu, in Bremen zu gewinnen. Und dann? Kommt der Thread "Wohin führt Werders Weg?". Kann man nichtmal ein paar Wochen abwarten bis man erste Prognosen abgibt?
Back to top
sanipine
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 21 Jul 2003
Posts: 2755
PostPosted: 28 Aug 2012 16:59   Post subject: Reply with quote


Xanus[uh] wrote:
Dass Werder "um die EL mitspielt" steht genauso in den Sternen wie der Weg des HSV. Dass Werder im Moment die etwas bessere Stimmung im Team hat und die Mannschaft passt scheinbar auch etwas besser- im Moment. Das kann sich alles noch ändern.
Fakt ist bisher nur, dass beide Mannschaften den Start eher in den Sand gesetzt haben.

Du unterschlägst allerdings, dass Werder in Dortmund eine mehr als ansprechende Partie gespielt und dabei eine Menge eigener Chancen kreiert hat (und durchaus einen Punkt hätte mitnehmen können), während der HSV zu Hause gegen Nürnberg mit einer "recht überschaubaren" Leistung verdient verloren hat. Natürlich läuft jedes Spiel anders und man kann nicht von einer Konstellation direkt auf eine andere schließen, aber alles andere als ein klarer Sieg von Bremen über den HSV wäre für mich eine große Überraschung...
_________________
Back to top View user's profile
gasm
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 16 Aug 2011
Posts: 226
Location: Karlsruhe
PostPosted: 28 Aug 2012 21:22   Post subject: Reply with quote

Sorry Leute, aber ihr hört euch so an, als ob wir schon vorm 30. Spieltag stehen. Ich sehe erste gute Ansätze beim HSV und wenn jetzt noch ein bisschen Glück in Form von Badelji und Jiracek dazukommt, diskutieren wir diese Saison eher ob Europa oder nicht.
Back to top View user's profile
Falke007
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 21 Nov 2005
Posts: 5978
PostPosted: 28 Aug 2012 21:44   Post subject: Reply with quote


gasm wrote:
Sorry Leute, aber ihr hört euch so an, als ob wir schon vorm 30. Spieltag stehen. Ich sehe erste gute Ansätze beim HSV und wenn jetzt noch ein bisschen Glück in Form von Badelji und Jiracek dazukommt, diskutieren wir diese Saison eher ob Europa oder nicht.


Woher du diese Ansätze hast, weiß ich zwar nicht. Aber im Grunde hast du natürlich recht, dass es erst ein Spieltag war und es noch in vielerlei Richtungen gehen kann. Wie man jetzt allerdings auf Europa kommt, grade im Bezug auf die beiden neuen, versteh ich nicht.
Jiracek ist zwar ein gestandener Profi, aber ob ein 6er reicht, um den HSV da raus zu ziehen?
Badelji ist sicherlich kein schlechter, aber neues Umfeld, neue Mannschaft, stärkere Liga? Ob er gleich der Heilsbringer ist?


sanipine wrote:

Xanus[uh] wrote:
Dass Werder "um die EL mitspielt" steht genauso in den Sternen wie der Weg des HSV. Dass Werder im Moment die etwas bessere Stimmung im Team hat und die Mannschaft passt scheinbar auch etwas besser- im Moment. Das kann sich alles noch ändern.
Fakt ist bisher nur, dass beide Mannschaften den Start eher in den Sand gesetzt haben.

Du unterschlägst allerdings, dass Werder in Dortmund eine mehr als ansprechende Partie gespielt und dabei eine Menge eigener Chancen kreiert hat (und durchaus einen Punkt hätte mitnehmen können), während der HSV zu Hause gegen Nürnberg mit einer "recht überschaubaren" Leistung verdient verloren hat. Natürlich läuft jedes Spiel anders und man kann nicht von einer Konstellation direkt auf eine andere schließen, aber alles andere als ein klarer Sieg von Bremen über den HSV wäre für mich eine große Überraschung...


Richtig ist, dass Bremen sicherlich mitgespielt hat. Aber sie haben auch Fehler gemacht, die auch ein HSV ausnutzen kann.
Fest steht nur, beide im Pokal draußen, beide mit 0 Punkten gestartet. Alles andere ist unwichtig.

Ich bin mir absolut unsicher, wie das Spiel am Wochenende ausgeht. Das kann vom "Todesstoß" (übertrieben gesprochen) des HSV bis hin zur totalen Wiederaufstehung (auch übertrieben) beinahe alles geben.
Ich bin gespannt!
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 28 Aug 2012 23:08   Post subject: Reply with quote


gasm wrote:
Sorry Leute, aber ihr hört euch so an, als ob wir schon vorm 30. Spieltag stehen. Ich sehe erste gute Ansätze beim HSV und wenn jetzt noch ein bisschen Glück in Form von Badelji und Jiracek dazukommt, diskutieren wir diese Saison eher ob Europa oder nicht.



Das sollte man anhand der Namen im Kader durchaus optimistisch fordern können, aber man muss dabei auch bedenken, dass nun 2 Spieler kommen, die neu sind und genauso wenig untereinander eingespielt sind, wie mit der restlichen Truppe.
An diesem Punkt muss man den HSV inbesondere Arnesen und Fink auch kritisieren. Man wollte einen Westermann auf der 6 und der ist nun plötzlich raus bzw. Jiracek soll es richten. Wieso kommt der Transfer erst jetzt?
Die gleiche Frage stelle ich mir bei dem Kroaten. Wenngleich, hierbei seine Rolle wohl finanziell gesehen durch die CL Teilnahme, eine höhere Transferbelastung bedeutet hätte.

Die ganze Mannschaft, wurde über Wochen eingespielt, aber immer mit dem Hintergedanken, dass da sowieso noch 2-3 Spieler kommen werden. Das kann nicht funktionieren!
Back to top
Guest





PostPosted: 28 Aug 2012 23:15   Post subject: Reply with quote


M. Eláno wrote:
Zu Fink:

Wenn der Mann auch nur ein halbwegs realistisches Bild vom Leistungsvermögen seines Kaders hat, dann wird er sich der problematischen Lage durchaus bewusst sein. Und darin sehe ich auch nicht unbedingt einen Widerspruch zu seinem derzeitigen Auftreten.

Natürlich redet der Mann in der Öffentlichkeit Spieler und eine Mannschaft im ganzen stärker als sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ist. Aber man sollte eben auch berücksichtigen, dass diese Art der Außendarstellung durchaus gängig ist, auch bei Trainern und Managern, die insgeheim die Lage weit weniger optimistisch beurteilen. Was soll Fink auch zum Saisonbeginn anderes machen als der Mannschaft sein Vertrauen auszusprechen und sie stark zu reden? Er kann sich ja schlecht vor die Kameras stellen, um diese Mannschaft auch noch zusätzlich zu demontieren, indem er sie in Frage stellt. Das Gleiche lässt sich doch auch bei Trainern beobachten, die schon längst angezählt sind und deren Rauswurf jeder in unmittelbarer Zeit erwartet. Auch da bemüht man sich eben bis zum bitteren Ende um eine Aufrechterhaltung der Moral und eine positive Außendarstellung.

Als Trainer, ich würde sogar sagen als Verantwortlicher im Berufsleben allgemein, gibt man in der Regel nach außen hin einfach bis zum Schluss den optimistischen Kämpfer, der alles dafür in die Wege leitet, mit dem was er hat die gesteckten Ziele zu erreichen. Im Bereich der Außendarstellung ist es das, was man bestmöglich noch bewerkstelligen kann. Das alltägliche sportliche Geschäft auf dem Trainingsplatz ist dagegen eine andere ganz Baustelle. Und natürlich wird auch die beackert. Der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg liegt in dem Punkt eben in den Qualitätsunterschieden von Spielern und Trainern, nicht aber darin, wie positiv oder negativ er die Gesamtsituation öffentlich darstellt.

Ich will damit nicht sagen, dass Finke einen herausragenden Job macht. Das werden nur die wenigsten wirklich angemessen beurteilen können. Den Vorwurf der Augenwischerei sehe ich allerdings keineswegs als unbedingt ansehen. Der Mann arbeitet einfach im Rahmen der sich ihm bietenden Möglichkeiten und versucht in puncto Außendarstellung das Bestmögliche. Zugegebenermaßen ein ziemlich undankbarer Job in Zeiten wie diesen.


Guter Beitrag bis auf das Bonus-e

Macht einfach keinen Sinn dem Trainer Vorwürfe zu machen, weil er versucht das Beste aus der Situation raus zu holen.
Es liegt beim HSV sicher einiges im Argen, aber man muss auch Arnesen erstmal die Situation zu Gute halten. Bei Neuzugängen hat er bis hierhin noch kein Sonderlob verdient. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich auch von den alten Großverdienern getrennt hätte.
Leider scheinen auch Westermann, Aogo und Co nicht in der Lage jemals den großen Ansprüchen gerecht zu werden und als Leistungsträger voran zu gehen.
Insofern ist die Situation einfach prekär, der Kader gibt nicht die Qualität für die obere Tabellenhälfte.
Für den Abgesang möchte ich allerdings gerne noch abwarten, wie die Situation mit den Neuen in 3-4 Wochen aussieht.
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 2 Hours
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group