preload
 

Rasen Ballsport Leipzig (RB LEIPZIG)

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 31, 32, 33 ... 41, 42, 43  Next
Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
caemmy
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 04 Aug 2006
Posts: 98
PostPosted: 3 Feb 2012 13:34   Post subject: Reply with quote


F360 wrote:
@caemmy: Würdest du bitte darauf achten wie zu zitierst? Das zitat oben ist nur teilweise von mir, da ist scheinbar gehörig was schief gelaufen


Sorry, ja hast Du recht. Ich durchschaue hier das mehrmals zitieren irgendwie noch nich

Nichts für ungut
_________________
Gruß und Punkte wünscht

Caemmy
Back to top View user's profile
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 3836
Location: Halle/Saale
PostPosted: 3 Feb 2012 13:39   Post subject: Reply with quote


caemmy wrote:

Quote:
Das stimmt gar nicht!!! Ich hab nen Bekannten der einen Vorsitzenden bei LOK kannte. RB hat sich überhaupt nicht um LOK bemüht.


Merkste selber oder ..... ich habe einen bei Lok, der kannte und ach LOK die armen wollten Sie eh nich.
Ja neee, is klar.
Sorry, aber es wurde lange ein Zusammenschluss thematisiert. Der kam - trotz auch Annäherung - aufgrund von Widerstand alter Kräfte nicht zusammen.
Das hierbei Chemie und LOK eine Rolle spielten ist unbestritten, alles andere entbehrt der Wahrheit.
Das ein alter LOK-Vorstand das anders sieht, liegt wohl in der Natur der Sache. Oder hat er das auch von nem Bekannten erfahren, der er weiß von jemanden, der bei den Verhandlungen dabei gewesen ist?

P.S. nein, ich war bei den Verhandlungen nicht dabei. Habe nur damals sehr aufmerksam die MZ gelesen, da ich sehr sehr interessiert an den Thema war. Da stand es anders drin - ja ich weiß - die Zeitungen lügen


Was ich selber merke ist, dass du ohne Sinn einen Satz aus meinem ganzen Post aus dem Zusammenhang reißt um irgendeinen Müll darunter zu setzen.. Großartig!

Ich sage dir, der Vater eines Freundes war zu der Zeit bei LOK. Und ich kann dir auch sagen, dass RB da niemals an denen interessiert war. Ich lese selbst die MZ... und naja, MZ halt!

Wie gesagt, ich wiederhole es gern: Sachsen Leipzig war pleite. Die haben aber das Recht aufs Zentralstadion gehabt. Da hätte RB zwei FLiegen mit einer Klappe geschlagen. Das ist alles. Im Endeffekt haben sie die Zahlungsunfähigkeit von Sachsen Leipzig ausgenutzt.

Dass es mit Sachsen dann nicht zustande kam, weil die Fans und Co. rebellierten, ist ne andere Geschichte. Keine Ahnung warum du mir die erzählst, das weiß man...

Deine Unobjektivität lässt wohl darauf schließen, dass du RB-Fan bist. Aber sei es drum

Schon der Satz: "Ich persönlich hätte es am besten gefunden, wenn sich beide großen LeipzigerVereine zusammen getan hätten und dann mit RB als Sponsor etwas aufgezogen hätten"

Da sieht man, dass du nichts vom Fußball in Leipzig verstehst! Du warst sicher nie bei nem Spiel LOK gegegn Sachsen.

Wie soll sowas gehen? Das ist das lächerlichste was ich je gehört habe. Das sind Fanlager, die so gegensätzlich sind wie AS Rom und Lazio... Was wäre das für ne Basis? Also wirklich, das sagt echt alles über deine Kenntnisse. Da hilft dir auch die ganz seriöse MZ nicht weiter.

Und, darauf rumzureiten dass ich jemanden dort kenne, das ist echt so schwachsinnig. Immerhin weiß der mehr, als je jemand bei der MZ recherchiert hat, glaub mir!

Du kannst meinetwegen pro-RB sein, aber wenn du son Quark erzählst, muss man dir einfach mal sagen, dass du nicht objektiv bist.

In diesem Sinne:


caemmy wrote:
Leipzig, Erfurt , Halle - wir kriegen Euch alle
Back to top View user's profile
caemmy
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 04 Aug 2006
Posts: 98
PostPosted: 3 Feb 2012 13:52   Post subject: Reply with quote


c0MMi_ wrote:

SnowderHel wrote:


@F360
F360 wrote:
Wäre man gezielt auf Leipzig zugegangen könnte man das anführen, da Leipzig im Prinzip nur der erste beste Verein war der sich nicht quer gestellt hat hat das wohl wenig mit einer Entscheidung für Stadt und Region zutun.

Es gab ein Auswahlverfahren. Leipzig ist eine Stadt und kein Verein. Wir haben 2 Traditionsvereine, die nichts taugen und die nicht mitmachen wollten, so wurde es Markranstädt (übrigens Leipziger Land). Schon vor der Wahl gab es hier ideale Bedingungen wegen der WM die auch im Osten stattfinden sollte.


Das stimmt gar nicht!!! Ich hab nen Bekannten der einen Vorsitzenden bei LOK kannte. RB hat sich überhaupt nicht um LOK bemüht. Die wollten nur Sachsen Leipzig. Und warum? Weil die das VVK-Recht fürs Zentralstadion hatten. Aber warum Sachsen Leipzig? Weil die damals schon Pleite waren!
Warum Leipzig? Weil die Arena nem Privatmann gehörte, der kein Interesse daran hatte, das Stadion weiterhin an eine RL-Mannschaft zu vermieten und selbst die Kosten nicht mehr tragen wollte. Aber Leipzig selber konnte das auch nicht. Da hat RB im Endeffekt einfach den Geldmangel im Osten zu Nutze gemacht, um sich schön reinzukaufen.

Ganz toll wie positiv du das hier hinstellst. Respekt. Offensichtlich ein nicht ganz objektiver RB-Fan...

Und edit: Am Ende Respekt an BSG Chemie, dass sie diesem Mist nicht erlegen sind und lieber den Zwangsabsteig in Kauf genommen haben!


So bist Du nun zufrieden. Und nun darfst Du mir sagen, was ich aus dem Zusammenhang gerissen haben.

"(...)Das stimmt gar nicht!!! Ich hab nen Bekannten der einen Vorsitzenden bei LOK kannte. RB hat sich überhaupt nicht um LOK bemüht. Die wollten nur Sachsen Leipzig.(...)"

Ich kritisiere hierbei doch lediglich, dass Du´s von nem Bekannten erfahren hast, der einen kannte der LOK Vorstand war.
Warum Du nun bösartig wirst verstehe ich nicht.

Daher verbiete ich es mir, dass Du mir Müll, Quark - was weiß ich unterstellst. Diskutiere gern mit Leuten auf Niveau, aber nicht mehr mit Dir - sorry - das mir zuviel Hetze.
Weder bin ich zudem RB Fan noch ist es lächerlich, wenn sich 2 Vereine zusammenschließen. Beispiele gibt es genug.
Dir sei die Entstehungsgeschichte 2er Traditionsvereine empfohlen. VFB Stuttgart und der 1. FC Köln !!

Und ja, vergleiche die 2 Leipziger Vereine mit den römischen. Ob man hier ne Mücke zum Elefanten machen möchte, sei dahingestellt. Das ich mir schon Spiele der Vereine angeschaut habe, hatte ich bereits geschrieben. Das ich bewusst nicht zu LOK - Sachsen gehe, darfst Du meiner Entscheidungsfreude überlassen. Habe da keine Lust auf Randale, Krawalle und Ausschreitungen. In diesem Sinne, viel Spass dabei.
_________________
Gruß und Punkte wünscht

Caemmy

Last edited by caemmy on 3 Feb 2012 13:59; edited 1 time in total
Back to top View user's profile
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 07 Jul 2003
Posts: 12393
PostPosted: 3 Feb 2012 13:58   Post subject: Reply with quote

Du schreibst es doch selber, du bist nicht zu Spielen von Lok vs. Sachsen gegangen, weil du keinen Bock auf Randale hast und dann meinst du eine Fusion dieser beiden Verein wäre im Bereich des möglichen?
Das denke Ich eher nicht . In München gibt es ja schon Ärger wenn der FCB die Blauen zu sehr unterstützt, gut da sind die Macht Verhältnisse auch andere. Aber bei einer Fusion von solchen Vereinen, würden sich beide Fanlager nie mit dem neuen Verein identifizieren können...

Und selbst wenn du das iwie über die Bühne bekommst, hast du immer ein gespaltenes Fanlager. Denke nicht das das ne gute Basis ist!
_________________
25 Mai 2013 London Calling!!!!
Back to top View user's profile
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 3836
Location: Halle/Saale
PostPosted: 3 Feb 2012 14:07   Post subject: Reply with quote


caemmy wrote:


Weder bin ich zudem RB Fan noch ist es lächerlich, wenn sich 2 Vereine zusammenschließen. Beispiele gibt es genug. Und ja, vergleiche die 2 Leipziger Vereine mit den römischen. Ob man hier ne Mücke zum Elefanten machen möchte, sei dahingestellt.


Das hat nichts mit Größenunterschieden zu tun. Lediglich mit den rivalisierenden Fangruppen. Mir persönlich fiel nichts krasseres ein, deshalb fand ich das passend. Wie gesagt, wenn du mal im Stadion gewesen wärst, würdest du auch wissen, wovon ich rede. Es ist einfach unvorstellbar. Wenn du dich soviel mit dem Fußball beschäftigt hättest, wie du sagst, müsste dir das doch völlig klar sein. Was soll für ne Basis geschaffen werden, wenn zwei rivalisierende Fans aufeinmal von einem Konzern gezwungen werden, zu einem Verein halten zu sollen. Wo soll das enden?


caemmy wrote:

Das ich mir schon Spiele der Vereine angeschaut habe, hatte ich bereits geschrieben. Das ich bewusst nicht zu LOK - Sachen gehe, darfst Du meiner Entscheidungsfreude überlassen. Habe da keine Lust auf Randale, Krawalle und Ausschreitungen. In diesem Sinne, viel Spass dabei.


Ich finds ehrlich gesagt auch richtig schlimm, dass du alle Fans von LOK, Halle, Erfurt, BSG Chemie und Co. in einen Topf wirfst. Als ob alle HFC-Fans oder LOK-Fans total Kaputte Hools sind. Bei jedem Spiel gibts Randale, wenn du mit zum Bhf läufst oder sonst was. Das sind nicht nur die schlimmen LOK-Fans. Das machen auch andere!

Wie auch immer. Ich wollte dir nur bewusst machen, dass RB das Ganze in Leipzig nicht durchgekriegt hat, weil - im Endeffekt - nur Sachsen Leipzig verhindert hat, dass sie ungehindert ihre finanzielle Notlage ausnutzen.
Weiterhin war es halt das Zentralstadion, was sich angeboten hat, weil es im Prinzip einem gehörte, der es nicht mehr wollte.

Das ist sowas von verwerflich (meiner Meinung nach), dass mir RedBull seitdem wirklich immer sauer aufstößt. Wieviele große Konzerne kommen in den Osten und nutzen diesen finanziellen Engpässe aus? Viel zu viele! Und RedBull macht zugleich noch den Fußball kaputt. Großartig.

Das kannst du halten wie du willst, aber die Fakten kannst du halt nicht schönreden. Was RB jetzt macht, ist ja noch ne andere Geschichte. Das kann man auch wieder differenziert betrachten. Nur wie sie zu dem Produkt gekommen sind, ist halt alles in allem irgendwo verwerflich (in meinen Augen). Markranstädt war dann halt ne nette Alternative, ohne Fans, nah an Leipzig und auch noch mit nem mehr oder weniger geldgeilen Manager.

Jedenfalls wollte ich auch nur den Post desjenigen widerlegen, der meinte, dass sich RedBull um alle Clubs gleich bemüht hat und dass RB keineswegs der Heilsbringer für die Clubs in Lpz war! Eher umgedreht: Der Nutznießer!

Last edited by c0MMi_ on 3 Feb 2012 14:11; edited 2 times in total
Back to top View user's profile
caemmy
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 04 Aug 2006
Posts: 98
PostPosted: 3 Feb 2012 14:07   Post subject: Reply with quote


Käviehn wrote:
Du schreibst es doch selber, du bist nicht zu Spielen von Lok vs. Sachsen gegangen, weil du keinen Bock auf Randale hast und dann meinst du eine Fusion dieser beiden Verein wäre im Bereich des möglichen?
Das denke Ich eher nicht . In München gibt es ja schon Ärger wenn der FCB die Blauen zu sehr unterstützt, gut da sind die Macht Verhältnisse auch andere. Aber bei einer Fusion von solchen Vereinen, würden sich beide Fanlager nie mit dem neuen Verein identifizieren können...

Und selbst wenn du das iwie über die Bühne bekommst, hast du immer ein gespaltenes Fanlager. Denke nicht das das ne gute Basis ist!


Die Frage ist, was man als "Fan" bezeichnen möchte!

Ich würde die randalierenden Chaoten der beiden Vereine nicht als Fan bezeichnen. Aber wenn das die Fanlager der beiden Vereine sind bitte schön - ich glaube nicht das ich diese als "Fans" haben möchte. Und genau deshalb bin ich auch froh über RB in Leipzig.
Im Übrigen, LOK und Chemie in der jetzigen Form sind 2 völlig neue Vereine. Die haben mit den alten nichts mehr zu tun. Haben sich lediglich die Namen und Farben angeeignet. Und das sehr wohl eine Basis vorhanden war, auf der man diskutieren konnte, ob ein Zusammenschluss im Bereich des möglichen war, zeigt doch, dass es nicht nur die gespaltenen Lager gab. Es gab auch konstruktiv kritische Stimmen, die sich beide Seiten angehört haben und was das beste für die Vereine und die Stadt Leipzig ist. Nochmals, es sei auf die Gründungshistorie von Stuttgart und vor allem Köln verwiesen, wo strukturelle und wirtschaftliche Aspekte den Ausschlag gegeben haben.

Das ich nun 1860 - Bayern oder Celtic - Rangers nicht fusionieren möchte steht außer Frage. Nur darum geht es hier nicht. Solche Vergleiche darf ich anstreben, wenn die betreffenden Vereine auch nur annähernd das Standing haben. Wirkliche Befürworter des Leipziger Fussballs gab es vermehrt und es gab auch vermehrt Stimmen, die Ihre Enttäuschung über die verpasste Fusion laut gesagt haben.

Gern Treffen bei nem Bier in konstruktiver Atmosphäre
_________________
Gruß und Punkte wünscht

Caemmy
Back to top View user's profile
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 3836
Location: Halle/Saale
PostPosted: 3 Feb 2012 14:14   Post subject: Reply with quote


caemmy wrote:

Im Übrigen, LOK und Chemie in der jetzigen Form sind 2 völlig neue Vereine. Die haben mit den alten nichts mehr zu tun. Haben sich lediglich die Namen und Farben angeeignet. Und das sehr wohl eine Basis vorhanden war, auf der man diskutieren konnte, ob ein Zusammenschluss im Bereich des möglichen war, zeigt doch, dass es nicht nur die gespaltenen Lager gab.


Sorry, aber das kannst du doch nicht ernst meinen... Sachsen und Lok hassen sich bis aufs Blut. Da gibts keinen, der auch nur annährend so eine Fusion hätte haben wollen. Vielleicht der Bürgermeister und irgendwelche anderen Sesselpupser im Rathaus. Aber niemals Leute, die halbwegs Ahnung vom Fußball in Leipzig haben.

Und es geht nicht darum, ob die Basis irgendwie vorhanden war. Es geht darum, dass es keine Basis (im Sinne der Gründung) sein kann, wenn die Fans sich untereinander hassen...!?

Edit:

Und echte Fans interessiert nicht, ob der Club BSG Chemie oder Sachsen Leipzig heißt, oder eben VfB Leipzig oder LOK. Tradition ist mehr wert als der Name! Und die Farben sind im Groben ja noch die Gleichen

Last edited by c0MMi_ on 3 Feb 2012 14:16; edited 1 time in total
Back to top View user's profile
Lofwyr
Champions-League
Champions-League 

Joined: 13 Apr 2010
Posts: 1974
PostPosted: 3 Feb 2012 14:15   Post subject: Reply with quote

@Commi

Inwiefern macht RB oder Hoffenheim "Den Fußball kaputt"?

Hoffenheim hat zumindest ein halbes Jahr lang in Deutschland mit den attraktivsten fuball gespielt.

Mehr Geld führt c.p. zu höherklassigem/attraktiverem Fußball.

Also was genau machen in deinen Augen RB oder Hopp kaputt, was nicht in die Schiene fällt "Fußballromantik".
Back to top View user's profile
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 3836
Location: Halle/Saale
PostPosted: 3 Feb 2012 14:17   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
@Commi

Inwiefern macht RB oder Hoffenheim "Den Fußball kaputt"?

Hoffenheim hat zumindest ein halbes Jahr lang in Deutschland mit den attraktivsten fuball gespielt.

Mehr Geld führt c.p. zu höherklassigem/attraktiverem Fußball.

Also was genau machen in deinen Augen RB oder Hopp kaputt, was nicht in die Schiene fällt "Fußballromantik".


Das ist doch sone Phrase

Hier wurde doch schon so oft genügend genannt, was man verwerflich findet. Ich will jetzt nicht alles nochmal aufzählen. Im Endeffekt ist es für mich ein Produkt. Kein Verein. Schon das ist irgendwo "kaputt" - mMn!

Und ja: Das fällt wohl alles in die Rubrik "Fußballromantik". Aber ich glaube, das liegt in der Natur der Sache!
Back to top View user's profile
Lofwyr
Champions-League
Champions-League 

Joined: 13 Apr 2010
Posts: 1974
PostPosted: 3 Feb 2012 14:24   Post subject: Reply with quote

Also machen RB und Hopp den Fußball attraktiver, aber rufen Fußballromantiker auf den Plan, weil sie Fußball vermarkten.

Und wenn du mir jetzt nochmal erklärst, warum BVB (Börsengang), Schalke (Gazprom), Bayern (Audi Deal, Gazprom Gerüchte, TV Geld Geschacher) den Fußball nicht vermarkten, dann wäre ich zufrieden.
Back to top View user's profile
caemmy
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 04 Aug 2006
Posts: 98
PostPosted: 3 Feb 2012 14:32   Post subject: Reply with quote


c0MMi_ wrote:

caemmy wrote:

Im Übrigen, LOK und Chemie in der jetzigen Form sind 2 völlig neue Vereine. Die haben mit den alten nichts mehr zu tun. Haben sich lediglich die Namen und Farben angeeignet. Und das sehr wohl eine Basis vorhanden war, auf der man diskutieren konnte, ob ein Zusammenschluss im Bereich des möglichen war, zeigt doch, dass es nicht nur die gespaltenen Lager gab.


Sorry, aber das kannst du doch nicht ernst meinen... Sachsen und Lok hassen sich bis aufs Blut. Da gibts keinen, der auch nur annährend so eine Fusion hätte haben wollen. Vielleicht der Bürgermeister und irgendwelche anderen Sesselpupser im Rathaus. Aber niemals Leute, die halbwegs Ahnung vom Fußball in Leipzig haben.

Und es geht nicht darum, ob die Basis irgendwie vorhanden war. Es geht darum, dass es keine Basis (im Sinne der Gründung) sein kann, wenn die Fans sich untereinander hassen...!?

Edit:

Und echte Fans interessiert nicht, ob der Club BSG Chemie oder Sachsen Leipzig heißt, oder eben VfB Leipzig oder LOK. Tradition ist mehr wert als der Name! Und die Farben sind im Groben ja noch die Gleichen


Eigentlich wollte ich nicht mehr auf Dich antworten, da ich Deine sachliche und objektive Schreibweise gegenüber anderen und vor allem mir nicht gut heiße! Niemand sagt, dass Du Müll, Lächerliches oder Quark verzapfst. Hat wohl was mit meiner Fussballverrücktheit zutun, auch wenn ich kein "wahrer Fan" bin .............

Ob Leute die sich hassen Ahnung vom Fussball haben, wage ich zu bezweifeln. Zumindest die Aussage ist für mich aber zweifelhaft. Was sind denn die wirklichen "echten Fans" und Leute die in Leipzig Ahnung vom Fussball haben? Du - logisch - und wer noch ....... ??

Da ich bereits oben geschrieben habe, dass ich gern eine Definition von "echten Fans" diskutieren würde, verstehe ich Deinen Ansatz nicht. Ich mein, auch Hass ist eine Form von Zuneigung. Auch auf dieser kann man mit konstruktiven Argumenten etwas aufbauen. Ob es klappt, sei dahin gestellt. Habe ja auch nie gesagt, dass es zu 100% geklappt hätte. Habe lediglich gemeint, dass ich für den Fussball in Leipzig eine Fusion gutgeheißen hätte.
_________________
Gruß und Punkte wünscht

Caemmy

Last edited by caemmy on 3 Feb 2012 14:34; edited 1 time in total
Back to top View user's profile
WaVe_
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 6626
PostPosted: 3 Feb 2012 14:33   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
@Commi

Inwiefern macht RB oder Hoffenheim "Den Fußball kaputt"?

Hoffenheim hat zumindest ein halbes Jahr lang in Deutschland mit den attraktivsten fuball gespielt.

Mehr Geld führt c.p. zu höherklassigem/attraktiverem Fußball.

Also was genau machen in deinen Augen RB oder Hopp kaputt, was nicht in die Schiene fällt "Fußballromantik".


Der Fußball lebt nunmal von den Fans. Seien wir mal ehrlich wieviele Hoffenheimer fahren denn zu den Auswärtsspielen mit? Meist kann man die an einer Hand abzählen. Sie nehmen Vereinen die Plätze weg, die weit aus mehr Tradition und somit mehr Fans haben. Wenn die Liga dann aufmal aus Vereinen wie Hoffenheim,Leipzig und Ingolstadt besteht na dann Happy Birthday. Natürlich kann man mit mehr Geld mehr machen ist ja auch logisch. Aber Fußball ist eben immernoch ein Sport und keine Plattform, aus der andere Profit schlagen wollen (RedBull)
_________________
Back to top View user's profile
caemmy
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 04 Aug 2006
Posts: 98
PostPosted: 3 Feb 2012 14:39   Post subject: Reply with quote


Indi_ wrote:

SteffenRSN wrote:

Indi_ wrote:
Man muss RB und Hoffe nicht mögen. Jedoch ist der Vorwurf von mangelnder Fankultur für mich nicht nachvollziehbar.

Ob es ein Vorwurf ist, sei mal dahingestellt, aber es nervt einfach.
Zum Erlebnis Fußball gehört ein mehr oder weniger voller Gästeblock für viele einfach dazu. Ich geh ja öfter zu Regionalliga-Spielen in Kassel und da nerven die 2. Mannschaften genauso wie Vereine a la Großaspach oder damals Hoffenheim.
Und es ist mir in dem Moment des Spiels auch egal, ob sich da eine Fanszene noch entwickeln muss, es fehlt einfach irgendwie was.


Ja, aber das kann ja mit der Zeit noch werden.
In dem Zusammenhang finde ich folgende Grafik interessant:
http://www.weltfussball.de/zuschauer/bundesliga-2010-2011/2/
Wenn ich das richtig interpretiere, hatten Spiele unter der Beteiligung von St. Pauli die meisten Zuschauer im Stadion. Der Zuschauerschnitt mit Hoffe als Auswärtsteam liegt über dem Ligadurchschnitt. Wenn man nun davon ausgeht, dass Hoffe sehr wenig Fans zu einem Auswärtsmatch mitbringt, so bedeutet das im Umkehrschluss, dass mehr "reguläre" Fans und Eventies ins Stadion kommen.


Ich denke das beantwortet den Post. Deine Aussage kann durch zahlen nicht belegt werden.
_________________
Gruß und Punkte wünscht

Caemmy
Back to top View user's profile
Lofwyr
Champions-League
Champions-League 

Joined: 13 Apr 2010
Posts: 1974
PostPosted: 3 Feb 2012 14:42   Post subject: Reply with quote


WaVe_ wrote:

Lofwyr wrote:
@Commi

Inwiefern macht RB oder Hoffenheim "Den Fußball kaputt"?

Hoffenheim hat zumindest ein halbes Jahr lang in Deutschland mit den attraktivsten fuball gespielt.

Mehr Geld führt c.p. zu höherklassigem/attraktiverem Fußball.

Also was genau machen in deinen Augen RB oder Hopp kaputt, was nicht in die Schiene fällt "Fußballromantik".


Der Fußball lebt nunmal von den Fans. Seien wir mal ehrlich wieviele Hoffenheimer fahren denn zu den Auswärtsspielen mit? Meist kann man die an einer Hand abzählen. Sie nehmen Vereinen die Plätze weg, die weit aus mehr Tradition und somit mehr Fans haben. Wenn die Liga dann aufmal aus Vereinen wie Hoffenheim,Leipzig und Ingolstadt besteht na dann Happy Birthday. Natürlich kann man mit mehr Geld mehr machen ist ja auch logisch. Aber Fußball ist eben immernoch ein Sport und keine Plattform, aus der andere Profit schlagen wollen (RedBull)


Moment mal Wave.
Wenn Fußball also keine Plattform ist, wie erklärst du dir dann die hohen Sponsoringaufwendungen in der Bundesliga?
Back to top View user's profile
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 07 Jul 2003
Posts: 12393
PostPosted: 3 Feb 2012 14:45   Post subject: Reply with quote


caemmy wrote:

Indi_ wrote:

SteffenRSN wrote:

Indi_ wrote:
Man muss RB und Hoffe nicht mögen. Jedoch ist der Vorwurf von mangelnder Fankultur für mich nicht nachvollziehbar.

Ob es ein Vorwurf ist, sei mal dahingestellt, aber es nervt einfach.
Zum Erlebnis Fußball gehört ein mehr oder weniger voller Gästeblock für viele einfach dazu. Ich geh ja öfter zu Regionalliga-Spielen in Kassel und da nerven die 2. Mannschaften genauso wie Vereine a la Großaspach oder damals Hoffenheim.
Und es ist mir in dem Moment des Spiels auch egal, ob sich da eine Fanszene noch entwickeln muss, es fehlt einfach irgendwie was.


Ja, aber das kann ja mit der Zeit noch werden.
In dem Zusammenhang finde ich folgende Grafik interessant:
http://www.weltfussball.de/zuschauer/bundesliga-2010-2011/2/
Wenn ich das richtig interpretiere, hatten Spiele unter der Beteiligung von St. Pauli die meisten Zuschauer im Stadion. Der Zuschauerschnitt mit Hoffe als Auswärtsteam liegt über dem Ligadurchschnitt. Wenn man nun davon ausgeht, dass Hoffe sehr wenig Fans zu einem Auswärtsmatch mitbringt, so bedeutet das im Umkehrschluss, dass mehr "reguläre" Fans und Eventies ins Stadion kommen.


Ich denke das beantwortet den Post. Deine Aussage kann durch zahlen nicht belegt werden.


Wollte nur mal anmerken, dass Teams mit großen Stadien in der Statistik schlecht wegkommen !
Bayern bekommt für das ausverkaufte Auswärtsspiel am Millerntor bspw. nur 24.800 Plätze, Pauli für das ausverkaufte Spiel in München 70.000.
Das alleine macht ja dann schon 45.000 aus!

45.000/17=2650 Im Schnitt und das ist bei den Unterschieden schon enorm. Die Statistik ist einfach so wenig informativ, da den Großteil darin die jeweilige Heimfans ausmachen.

Letztendlich müßte man dann nur die Auswärtsblöcke betrachten. Um ein einigermaßen unverfäschtes Urteil fällen zu können...
_________________
25 Mai 2013 London Calling!!!!
Back to top View user's profile
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 3836
Location: Halle/Saale
PostPosted: 3 Feb 2012 15:18   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
Also machen RB und Hopp den Fußball attraktiver, aber rufen Fußballromantiker auf den Plan, weil sie Fußball vermarkten.

Und wenn du mir jetzt nochmal erklärst, warum BVB (Börsengang), Schalke (Gazprom), Bayern (Audi Deal, Gazprom Gerüchte, TV Geld Geschacher) den Fußball nicht vermarkten, dann wäre ich zufrieden.


Haben hier auch schon alle x-Mal durchgekaut:

Es geht halt darum, dass RB Geld in nen Verein pumpt, der es niemals auch nur annährend (zur Zeit) wert ist.

Du sagtest dann: RedBull finanziert das, was der Club mal leisten wird, während Bayern für etwas finanziert wird, was sie geleistet haben.

Das ist deine Ansicht, aber ich sehe das eben etwas anders.

Zudem kauft RB ja den Club, inkl. sämtlicher Rechte. Das ist ne Bevormundung, kein Sponsoring.

Aber ich hab schon einige Seiten zuvor geschrieben: Für mich ist noch ein Unterschied, ob Hopp und Abramovic oder RedBull.
Wenn solche reichen Privatleute Fußballmanager "in Echt" spielen wollen, ist das noch ne andere Geschichte. Wenn ein Konzern das Ganze für industrielle und wirtschaftliche Dinge missbraucht, find ich das schlecht!

@ caemmy:

Was soll ich dazu sagen... Ich kann dir nur das sagen, was ich schon einige Male miterlebt habe und auch (durch persönliche Kontakte) weiß: Leipzig ist Blau-Gelb und Grün-Weiß. Wenn man die beiden fusioniert, kommt man irgendwann nicht mehr weiter, weil es eine Minderheit ist, die das akzeptieren und supporten würde. So sehe ich das. Wenn du ne andere Meinung hast, mag sein, aber ich kanns nicht nachvollziehen. Das hat aber nichts mit unobjektiv sein zu tun, o.ä., sondern lediglich mit dem Wissen, dass diese Fanlager niemals in einer Kurve stehen würden und Schulter an Schulter jubeln würden.


Warum sollen Leute, die LOK Leipzig supporten und RB hassen, keine Ahnung vom Fußball haben? Was ist denn das für ne Aussage. Damit stößt du jeden echten BVB oder Schalke-Fan genau so vorn Kopf. Versteh ich nicht. Aber wie auch immer, ist deine Meinung.

Aber deine ironischen Anspielungen sind für mich ein Zeichen, dass dir irgendwo die sachlichen Argumente ausgehen.
Back to top View user's profile
Lofwyr
Champions-League
Champions-League 

Joined: 13 Apr 2010
Posts: 1974
PostPosted: 3 Feb 2012 15:48   Post subject: Reply with quote

Also bestimmt Commi ab morgen, welcher Verein wieviel Sponsoring "Wert" ist

Sponsoring ist immer eine beidseitige Angelegenheit. Die Marke erhofft es sich zu präsentieren, der Gesponsorte erhofft sich sportlich zu verbessern. Das ist gerade bei RB mehr gegeben, als bei Bayern

Überall haben Vertreter der Wirtschaft/Sponsoren ihre Finger bei den vereinen im Spiel... bei RB eben mehr, als bei einem anderen Verein... also who cares
Back to top View user's profile
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 3836
Location: Halle/Saale
PostPosted: 3 Feb 2012 16:27   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
Also bestimmt Commi ab morgen, welcher Verein wieviel Sponsoring "Wert" ist

Sponsoring ist immer eine beidseitige Angelegenheit. Die Marke erhofft es sich zu präsentieren, der Gesponsorte erhofft sich sportlich zu verbessern. Das ist gerade bei RB mehr gegeben, als bei Bayern

Überall haben Vertreter der Wirtschaft/Sponsoren ihre Finger bei den vereinen im Spiel... bei RB eben mehr, als bei einem anderen Verein... also who cares


Wer sagt, dass ich das bestimme?! Du hast dem indirekt ein paar Seiten zuvor mit deiner Aussage ja zugestimmt... Was soll jetzt sone Spitze?

Wenn das für dich "who cares" ist, dann ist alles gesagt. Ich seh das eben anders. Deine Meinungen hast du hier ja lang genug kundgetan. Wenn man hier diskutiert, musst du auch ohne solche ironischen Sprüche damit leben können, das andere ne andere Meinung haben!


c0MMi_ wrote:
Das ist ne Bevormundung, kein Sponsoring.
Back to top View user's profile
quietsche
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 25 Aug 2010
Posts: 876
PostPosted: 3 Feb 2012 17:09   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
Also bestimmt Commi ab morgen, welcher Verein wieviel Sponsoring "Wert" ist

Sponsoring ist immer eine beidseitige Angelegenheit. Die Marke erhofft es sich zu präsentieren, der Gesponsorte erhofft sich sportlich zu verbessern. Das ist gerade bei RB mehr gegeben, als bei Bayern

Überall haben Vertreter der Wirtschaft/Sponsoren ihre Finger bei den vereinen im Spiel... bei RB eben mehr, als bei einem anderen Verein... also who cares


Führ dir mal bitte den Unterschied zwischen Sponsor und Investor vor Augen.
_________________

DFB...Das G steht für Gerechtigkeit!
Back to top View user's profile
Lofwyr
Champions-League
Champions-League 

Joined: 13 Apr 2010
Posts: 1974
PostPosted: 3 Feb 2012 17:49   Post subject: Reply with quote

@Commi

Du sagst doch selbst, dass RB Geld bekommt, dass es (zur Zeit), nicht wert ist.
Woher hast du diese Erkenntnis zu wissen, wer zu welchem zeitpunkt wie viel Wert ist?

@quietsche
Ich denke die Grenzen zwischen Sponsoring und Investor verlaufen über alle Ebenen des Deutschen Fußballs fließend. Ich würde RB weder als reinen Sponsor, noch als reinen Investor bezeichnen. Auch in der Bundesliga haben Investoren und der Markt ne Menge mitzureden. Man könnte z.B. die Anstosszeiten anführen....
Back to top View user's profile
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 3836
Location: Halle/Saale
PostPosted: 3 Feb 2012 17:59   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
@Commi

Du sagst doch selbst, dass RB Geld bekommt, dass es (zur Zeit), nicht wert ist.
Woher hast du diese Erkenntnis zu wissen, wer zu welchem zeitpunkt wie viel Wert ist?


Schau den Etat von RB an und den der restlichen RL-Teams?!
Back to top View user's profile
Indi_
Guest




PostPosted: 3 Feb 2012 18:16   Post subject: Reply with quote

Der Punkt ist ja: es geht immer uns liebe Geld. Bestes Beispiel sind hier die TV-Einnahmen. Momentan gibts ja diesen Solidarpakt und den Bundesligisten, der momentan ja noch verhindert, dass die Einnahmenschere weiter auseinanderklafft. Jedoch haben insbesondere die Bayern ein Interesse daran, dass dieser Soli-Pakt aufgekündigt wird. Ergebnis wäre halt eine sehr viel "ungerechtere" Verteilung der TV-Einnahmen. Und da interessiert sich auch niemand dafür, dass sich die Bayern eben den Löwenanteil an den TV-Geldern verdient haben. Wenns ums Geld geht, dann hört das Verständnis auf, egal ob verdient oder nicht.
Back to top
SteffenRSN
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 25 May 2008
Posts: 6399
PostPosted: 3 Feb 2012 18:35   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:

Ich denke die Grenzen zwischen Sponsoring und Investor verlaufen über alle Ebenen des Deutschen Fußballs fließend. Ich würde RB weder als reinen Sponsor, noch als reinen Investor bezeichnen.

Und wieviele Vereine genau wurden in den letzten Jahren umbenannt und die Farben geändert? Ich kann echt nicht verstehen, wie man vor diesem entscheidenen Fakt die Augen verschließen kann.
In Salzburg wurde ein Traditionsverein nahezu vergewaltigt, Tausenden Fans der Lebensinhalt genommen. Da kann man doch nicht allen Ernstes anfangen und jegliches Geld, das in den Fußball fließt mit dem auf eine Stufe stellen, was Red Bull abzieht.
_________________
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 3 Feb 2012 20:20   Post subject: Reply with quote


Indi_ wrote:
Der Punkt ist ja: es geht immer uns liebe Geld. Bestes Beispiel sind hier die TV-Einnahmen. Momentan gibts ja diesen Solidarpakt und den Bundesligisten, der momentan ja noch verhindert, dass die Einnahmenschere weiter auseinanderklafft. Jedoch haben insbesondere die Bayern ein Interesse daran, dass dieser Soli-Pakt aufgekündigt wird. Ergebnis wäre halt eine sehr viel "ungerechtere" Verteilung der TV-Einnahmen. Und da interessiert sich auch niemand dafür, dass sich die Bayern eben den Löwenanteil an den TV-Geldern verdient haben. Wenns ums Geld geht, dann hört das Verständnis auf, egal ob verdient oder nicht.



Streichen wir bitte das un darin.
Back to top
Indi_
Guest




PostPosted: 3 Feb 2012 20:21   Post subject: Reply with quote


whisky0882 wrote:

Indi_ wrote:
Der Punkt ist ja: es geht immer uns liebe Geld. Bestes Beispiel sind hier die TV-Einnahmen. Momentan gibts ja diesen Solidarpakt und den Bundesligisten, der momentan ja noch verhindert, dass die Einnahmenschere weiter auseinanderklafft. Jedoch haben insbesondere die Bayern ein Interesse daran, dass dieser Soli-Pakt aufgekündigt wird. Ergebnis wäre halt eine sehr viel "ungerechtere" Verteilung der TV-Einnahmen. Und da interessiert sich auch niemand dafür, dass sich die Bayern eben den Löwenanteil an den TV-Geldern verdient haben. Wenns ums Geld geht, dann hört das Verständnis auf, egal ob verdient oder nicht.



Streichen wir bitte das un darin.


Spielt für die Diskussion wohl kaum eine Rolle.
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 2 Hours
Goto page Previous  1, 2, 3 ... 31, 32, 33 ... 41, 42, 43  Next
Page 32 of 43



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group