preload
 

DFB-Präsident als Klage-Theo

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Comunio.de Foren-Übersicht -> Bundesliga - Talk
Autor Nachricht
plue
Kreisliga
Kreisliga 

Anmeldungsdatum: 24.08.2010
Beiträge: 24
BeitragVerfasst am: 2 Dez 2011 21:39   Titel: Antworten mit Zitat

in dem einen Jahr wird der auch noch seine spuren hinterlassen...seinem sohn die dunkle seite des dfb zeigen, so dass er dann seine position als sith-lo...äh...dfb-präsident übernehmen kann...

prost
_________________
Leader of
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21235
BeitragVerfasst am: 3 Dez 2011 01:11   Titel: Antworten mit Zitat


Bad Boy hat folgendes geschrieben:
Eine gute Nachricht für den Fußball.

Ob nun beim Wettskandal, dem Weinreich-Rechtsstreit, bei der Löw-Verlängerung, in der Kempter-Amerell-Affäre, der Steueruntersuchung, zuletzt sein Verhalten bei Rafatis Suizidversuch - wann immer es eine Krise im deutschen Fußball gab hat Herr Zwanziger die schlechtest denkbare Figur abgegeben. Abwiegeln, Verharmlosen und Schönreden - das sind seine Qualitäten.

Es kann nur besser werden.


Und es gibt immernoch keine Gefällt Mir-Buttons im Forum. Meinen Klick hätteste


Zitat:
Nun denn, dann kommt halt der nächste Mitte-50er und labert genauso viel Müll wie sein Vorgänger. Die Altherrenrunde wird man wohl nie ernst nehmen können. Ich würde mir ja mal einen jüngeren werden, aber 1. fällt mir spontan keiner ein und 2. hätte der sowieso 0 Chancen..


Ich probiers mal:

Kriterien: Aal-Glatt, hochgradig unympathisch, selbstherrlich, min. 50 Jahre alt und nach Möglichkeit keine Ahnung vom Sport.
Spontan fallen mir da Kind und Tönnies ein

Allerdings fände ich auch Loddar spannend, der würde seinen Fokus auf die Jugendarbeit der Damen konzentrieren und würde uns bei den Herren gepflegt in Ruhe lassen.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 3 Dez 2011 10:19   Titel: Antworten mit Zitat

Ein erster Kommentar zu 20ers Verhalten:

Abtritt zur Unzeit (wobei der Abtritt dieses Mannes, wenn auch zur Unzeit, immer vorzuziehen ist)

Nur Draxler sieht es in der Bild natürlich mal wieder anders ("Zwanziger hat Respekt verdient"). Infantiles Geschreibe.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 3 Dez 2011 12:06   Titel: Antworten mit Zitat


Bad Boy hat folgendes geschrieben:
Ein erster Kommentar zu 20ers Verhalten:

Abtritt zur Unzeit (wobei der Abtritt dieses Mannes, wenn auch zur Unzeit, immer vorzuziehen ist)

Nur Draxler sieht es in der Bild natürlich mal wieder anders ("Zwanziger hat Respekt verdient"). Infantiles Geschreibe.


Der Zeitpunkt der Verkündung der frohen botschaft ist für mich mit voller Absicht gewählt! Ich glaube da nämlich, dass manch eine Sportredaktion da gestern vor der Wahl stand entweder was zu Auslosung zu machen oder zum Rücktritt und da sollte es sonnenklar sein, dass die meisten sich für das Erstere entscheiden, weil mehr Auflage oder Klicks! (Dem Pöbel interessiert doch die Sportpolitik nicht.)
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 3 Dez 2011 12:22   Titel: Antworten mit Zitat

Wie leicht sich doch manch Schreiberling einwickeln lässt. Zwanziger hat ein exzellentes Timing bewiesen. Weniger Staub kann man bei einem Rücktritt eigentlich nicht aufwirbeln. Aktuell interessiert doch nur die Gruppenauslosung.
Nach oben
Fonzie
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 7518
BeitragVerfasst am: 3 Dez 2011 14:55   Titel: Antworten mit Zitat

Die (generell auch Zwanzigerkritische) SZ berichtet auch eher negativ über seinen Rücktritt. Insbesondere der Zeitpunkt wird dort scharf kritisiert.
_________________

I once was cool as the Fonz was //But these bright lights turned me to a monster
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 4 Dez 2011 14:07   Titel: Antworten mit Zitat

Gastbeitrag von Zwanziger

Jeder sollte wissen, wann es Zeit ist zu gehen

Ekelhaft, vor allem auf Seite 2.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 4 Dez 2011 16:15   Titel: Antworten mit Zitat


Bad Boy hat folgendes geschrieben:
Gastbeitrag von Zwanziger

Jeder sollte wissen, wann es Zeit ist zu gehen

Ekelhaft, vor allem auf Seite 2.


Das ist ihm ja auch freigstellt, soll er halt gehen und zwar sofort und nicht in einem Jahr, das ist lächerlich. Egal was für Gründe es sind, entweder sofort oder nicht, so ein Rücktritt auf Raten ist lächerlich, auch wenn Gottschalk das ja aktuell auch so gestaltet hat.
Nach oben
Indi_
Gast




BeitragVerfasst am: 4 Dez 2011 17:32   Titel: Antworten mit Zitat

20er hat doch seinen Rücktritt schon mehrfach angekündigt. Mehrmals im Fall Weinreich, für den Fall, dass er vor Gericht verlieren sollte. Nach seinen zahllosen Niederlagen gegen Weinreich hat er es sich am Ende mit dem Rücktritt dann doch noch überlegt.

Wankelmütigkeit, dein Name ist Zwanziger.
Schlimm genug, diese Witzfigur und Erfüllungsgehilfen der FIFA noch länger ertragen zu müssen.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 5 Dez 2011 12:11   Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 17740
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 5 Dez 2011 12:28   Titel: Antworten mit Zitat

Eine Nachfolgerdiskussion findest du hier

Talk der Woche - Wer soll neuer DFB-Präsident werden?
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 5 Dez 2011 13:11   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:
Eine Nachfolgerdiskussion findest du hier

Talk der Woche - Wer soll neuer DFB-Präsident werden?


danke, bereits gefunden^^
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 6 Dez 2011 14:33   Titel: Antworten mit Zitat

Zwanziger sieht seine Felle davonschwimmen und hat Angst, sich einen eventuellen EM-Titel nicht ans Revers heften zu können:

Zwanziger: "haben keine Eile"


Niersbach soll Zwanziger-Nachfolger werden

Lediglich einmal redete Niersbach über den Verband: "Mit dem Bild, dass der DFB derzeit öffentlich abgibt, bin ich natürlich nicht zufrieden", sagte er der "Welt" vor wenigen Wochen - und löste damit ein internes Erdbeben aus. "Spätestens an diesem Punkt war das Verhältnis zwischen ihm und Zwanziger beendet. Zwanziger tobte über diesen Satz", sagt ein hochrangiges DFB-Mitglied. Zwanziger soll sich durch die Aussage Niersbachs in seiner Position geschwächt gefühlt haben, nahm den Satz des Generalsekretärs als offenen Affront gegen die eigenen Entscheidungen auf.

Doch der Bruch zwischen den beiden Funktionären kam nicht überraschend. Bereits seit Monaten gärte es zwischen Zwanziger und Niersbach. Letzterer, so sagen es DFB-Beobachter, galt zuletzt noch als einer der wenigen, die Zwanzigers Hang zum Aktionismus zu verhindern versuchten. Immer wieder soll Niersbach Zwanziger gebeten haben, er solle sich mehr um das Tagesgeschäft und weniger um Medien und die Politik kümmern, sagt ein ehemaliger DFB-Mann. Zwanziger, der in seiner Amtszeit immer wieder bemüht war, soziale und integrative Themen im Bereich des Fußballverbandes zu positionieren, warf Niersbach das Versäumnis eben dieses Feldes vor.



Es sind gute Signale, dass Zwanziger mit Niersbach nicht einverstanden ist. Hoffentlich löst er ihn noch vor dem EM ab!
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 7 Dez 2011 09:52   Titel: Antworten mit Zitat

Nächste Runde im Fall Amerell gegen Kempter

20er dazu im HR: Ich freue mich auf ihn. Jeden Morgen. Ein Tag ohne Amerell ist ein verlorener Tag.

Er sollte sich eingehend untersuchen lassen.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 7 Dez 2011 15:43   Titel: Antworten mit Zitat

Amerell gegen Kempter beendet

Die Streitenden stimmten am Mittwoch einem Vergleich des Oberlandesgericht Stuttgart unter dem Vorsitzenden Matthias Haag zu, wonach Kempter in einer Erklärung frühere Vorwürfe gegen Amerell zurücknimmt. Zugleich zog Kempter zwei Klagen gegen Amerell zurück.

Kempter nahm den Vorschlag des Gerichtes an, folgende Erklärung abzugeben: "Ich erkläre hiermit, dass ich die Behauptung gegenüber "Frankfurter Rundschau", "Bild.de" und dem Sportsender SPORT1 vom 22./23. Februar 2010 dahingehend, dass ich Herrn Amerell meinen entgegenstehenden Willen eindeutig klar zum Ausdruck gebracht habe, im Hinblick auf sexuelle Kontakte zwischen uns beiden nicht weiter aufrecht erhalte. Auch wenn ich nach meiner persönlichen Wahrnehmung von Anfang an die Ablehnung der sexuellen Kontakte zum Ausdruck gebracht habe, kann ich nicht ausschließen, dass er im Hinblick auf mein Einvernehmen eine andere Wahrnehmung gebildet haben könnte und dass Signale hinsichtlich des bei mir fehlenden Willens nach einer körperlichen Beziehung sehr verhalten ausgefallen sein könnten."
Nach oben
Indi_
Gast




BeitragVerfasst am: 18 Dez 2011 10:54   Titel: Antworten mit Zitat

Aus dem BILD-Ticker:

+++ DFB-Chef Theo Zwanziger will schon im Frühjahr 2012 zurücktreten +++
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 18 Dez 2011 11:09   Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 17740
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 22 Dez 2011 15:18   Titel: Antworten mit Zitat

Am 2.3. ist Theo jetzt weg:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,805382,00.html
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 23 Jan 2012 11:01   Titel: Antworten mit Zitat

Der Selbstdarsteller macht weiter:

Zwanziger plant Autobiographie
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 27 Feb 2012 08:37   Titel: Antworten mit Zitat

Eine Würdigung von Zwanziger, heute abend um 22:45

http://www.wdr.de/tv/sport_inside/sendungsbeitraege/2012/0227/zwanziger.jsp

Am 2. März wird DFB-Präsident Theo Zwanziger nach achtjähriger Amtszeit vorzeitig zurücktreten, als Nachfolger soll dann DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach gewählt werden. Angetreten war Zwanziger einst, um die gesellschaftspolitische Kompetenz des größten Sportfachverbandes der Welt herauszustellen. Zunächst gelang ihm das, zum Beispiel, wenn es um die offene Diskussion über Themen wie Homosexualität oder Rassismus im Fußball ging.

In den vergangenen drei Jahren aber zeigte sich der gelernte Jurist oft als machtbewusster Funktionär, der Krisen öffentlich nur schlecht moderierte und der persönliche Interessen über die des Verbandes zu stellen schien. Seinen Kritikern setzte er mitunter mit aller Härte zu. Die Presse nutzte der dünnhäutige Verbandschef, um selbst im besten Licht dazustehen. Und immer wieder drohte er öffentlich mit Rücktritt, ohne diese Drohung jemals wahr zu machen. Nun endet seine Amtszeit schließlich doch vorzeitig.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 11 Nov 2012 15:40   Titel: Antworten mit Zitat

Er macht weiter. Ich habe im Moment nur das Handy und will mich nicht abmühen die diversen links hier reinzustellen, aber ich rege mich seit Tagen wieder über den ollen KlageTheo auf...
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 13 Nov 2012 00:42   Titel: Antworten mit Zitat

Ja, der herr Zwanziger: Charismafreie Zone!
Ob er da ist oder nicht, merkt keine Sau!
Vermutlich ein passabler Verwalter und Gutbürger, aber als Visionär oder Motor ist er mir nicht aufgefallen.

Wenn er glaubt sich mit Kalibern wie Hoeness anlegen zu müssen, werden wir alle noch ordentlich was zu lachen bekommen!
Nach oben
M. Eláno
Forenadmin
Forenadmin 

Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 9261
BeitragVerfasst am: 13 Nov 2012 09:56   Titel: Antworten mit Zitat

So ähnlich sehe ich das auch. Der Mann hat nicht selten hohe moralische Ansprüche und Werte hochgehalten. Beispielhaft hierfür ist seine - mE ehrliche - außergewöhnlich betroffene Reaktion auf den Tod von Robert Enke. Irgendwo strahlt der Mann ein außergewöhnliches Maß an Mitmenschlichkeit aus.

Bei so manchen Aktionen allerdings frag ich mich wirklich einfach nur: Was soll das? Auch hier ein Beispiel: Ich kaufe ihm zwar seine Betroffenheit angesichts des damaligen Selbstmordversuches von Babak Rafati ab, aber was zur Hölle ging in dem Mann vor, auszuplaudern, wie er da in der Badewanne gelegenhat usw.?

Keine Ahnung, ob es einfach persönliche Betroffenheit ist, die bei ihm irgendetwas aussetzen lässt, aber solch ein Verhalten passt einfach so absolut nicht mit dem zusammen, wofür er eigentlich einstehen will.

Meines Erachtens verfügt der Mann einfach über viel viel zu wenig Souveränität und Professionalität für das richtige Wort zur richtigen Zeit, zudem wirkt er über alle Maßen empfindlich. Der Mann will der liebe Onkel sein, macht sich aber durch seine Unbeholfenheit eher zur Lachnummer. Die Art und Weise seines Abgangs als DFB-Präsident hat das damals noch einmal eindrucksvoll unterstrichen.

Den Anforderungen im Rahmen seiner Arbeit für den pflegeleichten und weniger von harten Auseinandersetzungen geprägten Frauenfußball mag er vielleicht gewachsen gewesen sein. Denen des Herrenfußballs allerdings überhaupt nicht.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group